Digitale Veranstaltung

Dichter Ewgenij Dolmatowskij mit einer Trophäe in Form eines Hitlerskulpturkopfs, Berlin, 2. Mai 1945. Bildnachweis: Anna Y. Chaldej, Moskau
Donnerstag, 22. April 2021, 19 Uhr

Krieg und Frieden – Fotografien von Ewgenij Chaldej

Das Memorium Nürnberger Prozesse eröffnet seine erste eigene Wechselausstellung "Krieg und Frieden – Fotografien von Ewgenij Chaldej" in einer digitalen Eröffnungsveranstaltung.

Der sowjetische Fotograf Ewgenij Chaldej (1917-1997) zählt zu den bedeutendsten Fotografen des 20. Jahrhunderts. Seine Bilder bezeugen das verheerende Ausmaß des Zweiten Weltkrieges sowie die Bemühungen um Aufarbeitung und Neubeginn in der unmittelbaren Nachkriegszeit. Mit der Wechselausstellung erinnert die Stadt Nürnberg an den 76. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs. Die Ausstellung entstand in Kooperation zwischen der Stadt Nürnberg und der Russischen Föderation und wurde vom Memorium Nürnberger Prozesse kuratiert.

Der Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg, Marcus König, und der russische Botschafter in Deutschland, Sergej J. Netschajew, eröffnen die Wechselausstellung mit Grußbotschaften. In einem digitalen Kuratorenvortrag spricht Steffen Liebscher, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Memorium Nürnberger Prozesse, über die Ausstellung und die Konzeption und zeigt ausgewählte Werke.

Die Eröffnungsveranstaltung zur Wechselausstellung ist kostenfrei. Sie findet ausschließlich digital über den Besprechungsdienst "Zoom" statt. Sie benötigen eine E-Mailadresse um teilzunehmen. Es ist nicht nötig eine Registrierung bei "Zoom" durchzuführen. Die "Zoom"-App muss nicht heruntergeladen werden. Um teilzunehmen schicken Sie uns bitte eine E-Mail, Sie erhalten dann einen Link, um der Veranstaltung beizutreten. Die Anmeldung ist erforderlich.
memorium@stadt.nuernberg.de

Weitere Informationen zur Wechselausstellung

Die Ausstellung wird gefördert durch Denis Puchkov.