Pressemitteilungen

Lesung stellt unbekannte Seiten Erich Kästners vor

19. Februar 2024
Anlässlich von Erich Kästners 125. Geburtstag bringt Sven Hanuschek, Professor für Neuere Deutsche Literatur und einer der bedeutendsten Kenner von Kästners Werk, die unbekannteren und politischen Seiten des Schriftstellers zum Vorschein. Die Lesung "Resignation ist kein Gesichtspunkt. Erich Kästner – politisch wie nie" mit anschließendem Publikumsgespräch beginnt am Dienstag, 27. Februar 2024, um 19 Uhr im Saal 600 des Memoriums Nürnberger Prozesse, Bärenschanzstraße 72.
Pressemitteilung lesen


Europapremiere des Films "NathanIsm" im Saal 600

6. Februar 2024
Das Memorium Nürnberger Prozesse zeigt den preisgekrönten Film "NathanIsm" über den jüdischen Künstler und Zeitzeugen Nathan Hilu. Im Anschluss führt Axel Fischer, geschäftsführender Leiter des Memoriums, auf Englisch ein Gespräch mit dem Regisseur Elan Golod. Der etwa 80minütige Film läuft im englischen Original mit deutschen Untertiteln am Dienstag, 13. Februar 2024, um 19 Uhr im Saal 600, Bärenschanzstraße 72.
Pressemitteilung lesen


Neue Leitung des Memoriums Nürnberger Prozesse

30. Januar 2024
Der Historiker Prof. Dr. Alexander Korb wird neuer Leiter des Memoriums Nürnberger Prozesse. Das Amt übernimmt er zum 1. Juni 2024.
Pressemitteilung lesen
PDF-Datei (228 KB)

Imanuel Baumann wird neuer Leiter des Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände

28. November 2023
Der Zeithistoriker Dr. phil. habil. Imanuel Baumann wird neuer Leiter des Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände und Abteilungsleiter "Erinnerungskultur und Zeitgeschichte" der Museen der Stadt Nürnberg. Das Amt, welches er bereits seit August kommissarisch innehat, übernimmt er voraussichtlich zum Freitag, 1. Dezember 2023. Seit 2021 leitete Baumann das zu den Museen der Stadt Nürnberg gehörende Memorium Nürnberger Prozesse.
Pressemitteilung lesen


Finissage der Ausstellung "Rechtsterrorismus"

21. September 2023
Seit 28. Oktober 2022 zeigt das Memorium Nürnberger Prozesse im Cube 600 die Wechselausstellung "Rechtsterrorismus. Verschwörung und Selbstermächtigung – 1945 bis heute". Zum Ausklang präsentieren Studierende der Friedrich-Schiller-Universität Jena bei einer Finissage die Ergebnisse eines Rechercheprojekts, das in Kooperation mit dem Memorium durchgeführt wurde.
Pressemitteilung lesen


Oberbürgermeister begrüßt millionsten Gast des Memoriums Nürnberger Prozesse

28. Juli 2023
Knapp 13 Jahre nach seiner Eröffnung am 21. November 2010 wird das Memorium Nürnberger Prozesse am Montag, 31. Juli 2023, seinen millionsten Gast begrüßen können. Mit jährlich steigenden Besuchszahlen und über 110 000 Gästen im Jahr 2019 gehört das Haus zu den besucherstärksten Einrichtungen der Museen der Stadt Nürnberg.
Presseeinladung lesen (PDF-Datei 242 KB)


Medieninstallation "Zeitreise Saal 600 / Courtroom 600: Time Travel" ausgezeichnet

20. Juni 2023
Der Art Directors Club für Deutschland (ADC) e. V. hat in seinem jährlichen Wettbewerb die mediale Inszenierung "Zeitreise Saal 600/ Courtroom 600: Time Travel" im historischen Schwurgerichtssaal des Memoriums Nürnberger Prozesse mit dem ADC Nagel in Silber ausgezeichnet.
Pressemitteilung lesen


Oxners rechtsterroristischer Anschlag 1982 in Nürnberg

12. Juni 2023
1982 verübte der Rechtsterrorist Helmut Oxner mitten in der Nürnberger Innenstadt einen rechtsterroristischen Anschlag, der heute nur noch wenigen bekannt ist. Unter dem Titel "Rechtsterrorismus als Selbstermächtigung – Der Terrorlauf von Helmut Oxner, Nürnberg 1982" klärt ein Vortrag mit anschließendem Gespräch am Donnerstag, 15. Juni 2023, um 19 Uhr im Neuen Museum, Klarissenplatz, über dieses Verbrechen auf.
Pressemitteilung lesen


Kostenloser Eintritt zum Internationalen Museumstag

16. Mai 2023
Die Museen der Stadt Nürnberg nehmen auch in diesem Jahr am Internationalen Museumstag am 21. Mai 2023 teil und laden die Besucherinnen und Besucher dazu ein, ihre Einrichtungen am Sonntag, 21. Mai 2023, kostenlos zu erkunden. Das gilt ebenfalls für das Memorium Nürnberger Prozesse, in dem öffentliche und inklusive Angebote kostenfrei zu erleben sind.
Pressemitteilung lesen


Podiumsdiskussion zu Aufarbeitung und Prävention von Rechtsterrorismus

19. April 2023
Unmittelbar nach rechtsterroristischen Verbrechen stellen sich immer wieder Fragen nach Prävention, Aufklärung und Aburteilung. Regelmäßig wird dabei deutlich, dass Rechtsterrorismus ein zu wenig beachtetes Problem darstellt. Über dieses Phänomen diskutiert ein hochkarätig besetztes Podium am Donnerstag, 27. April 2023, um 19 Uhr im Saal 600 des Memoriums Nürnberger Prozesse, Bärenschanzstraße 72.
Pressemitteilung lesen


Podiumsdiskussion zum zweiten NSU-Untersuchungsausschuss

16. März 2023
Bei der Podiumsdiskussion sprechen die Rechtsanwältin Seda Başay-Yildiz, Jonas Miller, Redakteur beim Bayerischen Rundfunk (BR), und SPD-Politiker Arif Taşdelen über Chancen und Herausforderungen des 2. NSU-Untersuchungsausschusses im Bayerischen Landtag.
Pressemitteilung lesen

Inklusive Angebote zur Wechselausstellung "RECHTSTERRORISMUS"

28. Dezember 2022
Das Memorium Nürnberger Prozesse möchte einem breitgefächerten Publikum den Besuch seiner Wechselausstellung "RECHTSTERRORISMUS. Verschwörung und Selbstermächtigung – 1945 bis heute" ermöglichen und Teilnahmechancen an Diskussionen zum Thema Rechtsterrorismus bieten. Aus diesem Grund, werden barrierearme und inklusive öffentliche sowie buchbare Programme angeboten.
Pressemitteilung lesen


Neue Medieninstallation im Saal 600

18. November 2022
Am Sonntag, 20. November 2022, eröffnet das Memorium Nürnberger Prozesse mit der Medieninstallation "Zeitreise Saal 600 | Courtroom 600: Time Travel" einen neuen Bestandteil seiner Dauerausstellung. Die etwa 15-minütige Medieninstallation ist für die Öffentlichkeit ab Montag, 21. November, im Saal 600, Bärenschanzstraße 72, zu sehen und läuft täglich außer dienstags um 10.30, 12, 13.30, 15 und 16.30 Uhr. Die Zuschauerinnen und Zuschauer können die Vorführung vollständig auf Deutsch und Englisch erleben.
Pressemitteilung lesen


Presseeinladung zur Pressekonferenz und Eröffnung

9. November 2022
Mit der Medieninstallation "Zeitreise Saal 600 | Courtroom 600: Time Travel" erweitert das Memorium Nürnberger Prozesse seine Dauerausstellung. Journalistinnen und Journalisten sind herzlich zur Pressekonferenz am 18. November 2022 und zur Eröffnung am 20. November 2022 eingeladen.
Presseeinladung lesen (PDF-Datei 337 KB)


Im Livestream: Eröffnung zur Ausstellung "Rechtsterrorismus" im Memorium Nürnberger Prozesse

24. Oktober 2022
Vom 28. Oktober 2022 bis 1. Oktober 2023 zeigt das Memorium Nürnberger Prozesse im Cube 600 die Wechselausstellung "RECHTSTERRORISMUS. Verschwörung und Selbstermächtigung – 1945 bis heute". Die Eröffnung findet am Donnerstag, 27. Oktober 2022, um 18 Uhr im Saal 600 für geladene Gäste statt. Für die Öffentlichkeit wird die Veranstaltung als Livestream kostenfrei auf der Website des Memoriums sowie auf dem YouTube-Kanal der Museen der Stadt Nürnberg übertragen.
Pressemitteilung lesen


Presseeinladung zur Pressekonferenz und Eröffnung

7. Oktober 2022
Vom 27. Oktober 2022 bis 1. Oktober 2023 zeigt das Memorium Nürnberger Prozesse im Cube 600 die Wechselausstellung "RECHTSTERRORISMUS. Verschwörung und Selbstermächtigung – 1945 bis heute". Journalistinnen und Journalisten sind herzlich zur Pressekonferenz und zur Eröffnung eingeladen.
Presseeinladung lesen (PDF-Datei 252 KB)


Vortrag über das Gesundheitsamt in der NS-Zeit

13. Juli 2022
Begleitend zur Ausstellung „Volk Gesundheit Staat“ im Cube 600 finden zwei Veranstaltungen statt. Am 14. Juli 2022, um 19 Uhr im Cube 600, hält Dr. Pascal Metzger einen Vortrag mit dem Titel "Pflege des Volkskörpers". Das Begleitprogramm der Ausstellung endet am Donnerstag, 28. Juli 2022, um 19 Uhr mit Alexander Carstiucs Vorstellung des Buchs "Vom Hass zum Genozid. Das Dritte Reich und die Juden" von Léon Poliakov.
Pressemitteilung lesen


Ausstellung "Volk Gesundheit Staat" im Cube 600

22. Juni 2022
Das Memorium Nürnberger Prozesse zeigt vom 2. Juli bis 14. August 2022 die von der Charité Berlin konzipierte Wanderausstellung "Volk Gesundheit Staat. Gesundheitsämter im Nationalsozialismus" im Cube 600, Fürther Straße 104. Die Eröffnung findet statt am Freitag, 1. Juli, um 19 Uhr im Saal 600, Bärenschanzstraße 72.
Pressemitteilung lesen


Zeitzeugenaufruf: 40. Jahrestag des Anschlags von Helmut O.

21. Juni 2022
Am Freitag, 24. Juni 2022, jährt sich der rechtsterroristische Anschlag von Helmut O. in der Nürnberger Innenstadt zum 40. Mal. Das Verbrechen ist ein wichtiger Teil der Wechselausstellung "RECHTSTERRORISMUS. Verschwörung und Selbstermächtigung – 1945 bis heute", die das Memorium Nürnberger Prozesse ab 28. Oktober 2022 für ein Jahr im Cube 600, Fürther Straße 104, zeigen wird. In Vorbereitung der Ausstellung sucht das Memorium Zeitzeugen.
Pressemitteilung lesen


Themenführung zum Völkerstrafrecht im Memorium

9. Mai 2022
Die Themenführung "Die Nürnberger Prozesse, das Völkerstrafrecht und der Krieg in der Ukraine" erläutert Besucherinnen und Besuchern Hintergründe zum Konflikt in der Ukraine und seine Relevanz für das Völkerstrafrecht.
Pressemitteilung lesen


Offener Wettbewerb zur Umgestaltung des Memoriums Nürnberger Prozesse

9. Mai 2022
Das Planungs- und Baureferat hat einen offenen Ideen- und Realisierungswettbewerb zur Umgestaltung des Umfelds am Memorium Nürnberger Prozesse und zum Neubau eines Besucher- und Besucherinnenzentrums europaweit ausgelobt. Eine Entscheidung durch das Preisgericht ist für Mitte November 2022 vorgesehen.
Pressemitteilung lesen


Zeitzeugen eines rechtsterroristischen Verbrechens im Jahr 1982 gesucht

14. Februar 2022
Das Memorium Nürnberger Prozesse sucht für seine derzeit entstehende Wechselausstellung "Rechtsterrorismus. Verschwörung und Selbstermächtigung – 1945 bis heute" Zeitzeuginnen und Zeitzeugen eines rechtsterroristischen Verbrechens, das sich 1982 in Nürnberg ereignet hat.
Pressemitteilung lesen


Ausstellung "Gesprayt!" im Cube 600

19. Januar 2022
Das Memorium Nürnberger Prozesse präsentiert vom 21. Januar bis 17. Februar 2022 die Wechselausstellung "Gesprayt! Ein Schulprojekt zum 75. Jahrestag der Nürnberger Prozesse" im Cube 600, Fürther Straße 104. Sie zeigt sehr unterschiedliche Graffitis zur Bedeutung und Nachwirkung der Nürnberger Prozesse sowie eine kurze Filmdokumentation mit Interviews zum Projekt und seiner Entstehung.
Pressemitteilung lesen


Memorium erwirbt Zeichnungen von Henri Pelletier

14. Januar 2022
Das Memorium Nürnberger Prozesse hat zum Jahresende 2021 mehr als 60 originale Kohlezeichnungen und Skizzen von Beteiligten des Nürnberger Hauptkriegsverbrecherprozesses erworben. Es sind Werke des Franzosen Henri Pelletier, der sie vermutlich in direkter Anschauung während des 1945 und 1946 abgehaltenen Militärgerichtsverfahrens schuf.
Pressemitteilung lesen

Ausstellung "Weltgerechtshof der Kinder" im Cube 600

1. Oktober 2021
Das Memorium Nürnberger Prozesse zeigt vom 9. Oktober bis 18. Dezember 2021 die Wechselausstellung "Weltgerechtshof der Kinder" im Cube 600, Fürther Straße 104. Das Projekt ist eine Kooperation zwischen Papiertheater Nürnberg, Staatstheater Nürnberg und Memorium und wird von einem umfassenden Programm begleitet.
Pressemitteilung lesen


Muse im Museum geht zu Ende

16. September 2021
Das Memorium Nürnberger Prozesse war mit anderen Museen in Nürnberg Teil des Veranstaltungsprogramms "Muse im Museum". Das Projekt wurde gefördert durch das Programm "Neustart Kultur" der Beauftragten des Bundes für Kultur und Medien und förderte die regionale Szene der Künstlerinnen und Künstler mit Auftrittsmöglichkeiten.
Pressemitteilung lesen


Theaterstück im Saal 600

14. September 2021
Erstmals wird der historische Saal 600, einst Schauplatz der Nürnberger Prozesse, Aufführungsort eines Theaterstücks. Das dokumentarische Theater "Saal 600 – Spurensuche" feiert seine Premiere am Samstag, 25. September 2021.
Pressemitteilung lesen


Angebote zur Ausstellung über Ewgenij Chaldej

2. September 2021
Eine Filmvorführung mit Gespräch sowie Kuratorenführungen bringen dem Publikum die Wechselausstellung "Krieg und Frieden – Fotografien von Ewgenij Chaldej" näher. Sie ist noch bis 3. Oktober 2021 im Cube 600 des Memoriums Nürnberger Prozesse, Fürther Straße 104, zu sehen.
Pressemitteilung lesen


Führungsangebote des Memoriums Nürnberger Prozesse

26. Juli 2021
Verschiedene Führungsangebote erläutern den Besucherinnen und Besuchern mit unterschiedlichen Schwerpunkten spannende Themen rund um die Nürnberger Prozesse der Jahre 1945 bis 1949.
Pressemitteilung lesen


Tanzperformance "Intimate Impros"

26. Juli 2021
Bei einem informellen Improvisationsabend treffen sich drei Tänzerinnen und Tänzer der Region mit drei lokalen Musikerinnen und Musikern und gestalten eine musikalische Tanzperformance, die individuell auf den Auftrittsort abgestimmt ist.
Pressemitteilung lesen


Digitales Angebot "Der Saal 600: eine virtuelle Tour"

25. Juni 2021
Virtuelle Zeitreise durch den Saal 600: In einem 360°-Panorama können Interessierte den historischen Saal anhand originaler Film- und Tondokumente aus den Nürnberger Prozessen völlig neu entdecken.
Pressemitteilung lesen


Ausstellungen der Museen endlich besuchbar

1. Juni 2021
Lange waren die Museen der Stadt Nürnberg pandemiebedingt geschlossen, seit 28. Mai 2021 dürfen sie sich wieder über Gäste freuen. Während der etwa halbjährigen Schließzeit haben die Häuser zahlreiche Angebote vorbereitet.
Pressemitteilung lesen


Webtalk zum Internationalen Strafgerichtshof

3. Mai 2021
In einem digitalen Webtalk spricht Sophia Brostean-Kaiser, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Memoriums Nürnberger Prozesse, über den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag und die gegenwärtige Situation der internationalen Strafgerichtsbarkeit.
Pressemitteilung lesen


Cube 600 eröffnet mit Ausstellung über Ewgenij Chaldej

13. April 2021
Mit der Schau "Krieg und Frieden - Fotografien von Ewgenij Chaldej" zeigt das Memorium Nürnberger Prozesse vom 23. April bis 20. Juni 2021 seine erste Wechselausstellung. Die Präsentation eröffnet den Cube 600 in der Fürther Straße 104, mit dem das Haus erstmals eine eigene Wechselausstellungsfläche erhält. Eröffnet wird die erste Schau im Cube 600 am Donnerstag, 22. April 2021, um 19 Uhr mit einer digitalen Veranstaltung.
Pressemitteilung lesen


Büste zum 101. Geburtstag von Benjamin Ferencz

9. März 2021
Am Donnerstag, 11. März 2021, wird Benjamin Ferencz, Chefankläger im sogenannten Einsatzgruppenprozess und einer der letzten noch lebenden Zeitzeugen der Nürnberger Prozesse, 101 Jahre alt. Aus diesem Anlass haben der dänische Künstler Bjørn Okholm Skaarup und die Familie Ferencz dem Memorium Nürnberger Prozesse eine neugeschaffene Bronzebüste mit dem Porträt des Jubilars gestiftet, damit diese vor dem Saal 600, dem Ort seines frühen Wirkens, aufgestellt werden kann.
Pressemitteilung lesen


Neuer Leiter des Memoriums Nürnberger Prozesse

12. Januar 2021
Der Tübinger Zeithistoriker Dr. Imanuel Baumann wird neuer Leiter des Memoriums Nürnberger Prozesse. Das Amt übernimmt er voraussichtlich zum 1. April 2021.
Pressemitteilung lesen

Buchvorstellung mit Philippe Sands und Katja Riemann

27. November 2020
Der britische Jurist und Autor Philippe Sands präsentiert bei einer digitalen Buchvorstellung sein neues Werk "Die Rattenlinie – ein Nazi auf der Flucht". Schauspielerin Katja Riemann trägt ausgewählte Passagen der deutschen Fassung vor. Die digitale Veranstaltung am Donnerstag, 3. Dezember 2020, um 19 Uhr moderiert Rebecca Weiß, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Memoriums Nürnberger Prozesse.
Pressemitteilung lesen


Poetry Slam rund um die Nürnberger Prozesse

23. November 2020
Das Memorium Nürnberger Prozesse veranstaltet am Donnerstag, 26. November 2020, um 19.30 Uhr den digitalen Poetry Slam "Wortstark" rund um die Nürnberger Prozesse. Anlass sind der 75. Jahrestag des Beginns der Nürnberger Prozesse am 20. November 2020 und das zehnjährige Bestehen des Memoriums.
Pressemitteilung lesen


Ergänzung Zitat russischer Botschafter:
75. Jahrestag des Beginns der Nürnberger Prozesse

20. November 2020
Die Pressemitteilung zum Erinnerungsakt mit Zitaten der Protagonistinnen und Protagonisten. Aktualisiert mit der Ergänzung des Zitats des russischen Botschafters.
Pressemitteilung lesen (PDF-Datei 304 KB)


Sendehinweis zum Festakt "75 Jahre Nürnberger Prozesse"

13. November 2020
Alle Informationen zu den Ausstrahlungsterminen des Festakts zum 75. Jahrestag des Beginns der Nürnberger Prozesse.
Pressemitteilung lesen


75 Jahre Nürnberger Prozesse – 10 Jahre Memorium Nürnberger Prozesse

13. November 2020
Die Stadt Nürnberg lädt anlässlich des 75. Jahrestags der Nürnberger Prozesse zu einer digitalen Pressekonferenz ein. Als Rednerinnen und Redner werden dabei sein: Prof. Dr. Julia Lehner, 2. Bürgermeisterin der Stadt Nürnberg, Florian Dierl, Leiter der Abteilung Erinnerungskultur der Museen der Stadt Nürnberg, Philippe Sands, britischer Jurist und Experte für die Nürnberger Prozesse, sowie Dr. Thomas Dickert, Präsident des Oberlandesgerichts Nürnberg.
Presseeinladung lesen (PDF-Datei 310 KB)


75. Jahrestag des Beginns der Nürnberger Prozesse

8. Oktober 2020
Am 20. November 2020 jährt sich der Beginn der Nürnberger Prozesse zum 75. Mal. Zeitgleich feiert das Memorium Nürnberger Prozesse der Stadt Nürnberg sein zehnjähriges Bestehen. Anlässlich der beiden Jahrestage nähern sich mehrere Projekte und Veranstaltungen aus unterschiedlichsten Blickwinkeln dem historischen Ereignis. Aufgrund der Corona-Pandemie finden sie hauptsächlich im digitalen Raum statt.
Pressemitteilung lesen


Einführung zum Saal 600

24. August 2020
Eine Einführung zur Geschichte des Saals 600 und zu den Nürnberger Prozessen gibt in 30 Minuten Einblicke in die vielfältige Entwicklung des historischen Orts und berichtet auch vom zukünftigen Umgang damit.
Pressemitteilung lesen


Spaziergang zu Orten der Nürnberger Prozesse

22. Juni 2020
Ein Spaziergang rund um das Areal des Nürnberger Justizgebäudes führt zu wichtigen Orten der sogenannten Nürnberger Prozesse und vermittelt spannende Hintergrundinformationen.
Pressemitteilung lesen


Leiterin des Memoriums geht nach Karlsruhe

29. Mai 2020
Voraussichtlich im Spätsommer 2020 übernimmt die Leiterin des Memoriums Nürnberger Prozesse, Henrike Claussen, den Direktionsposten der neugeschaffenen Stiftung Forum Recht in Karlsruhe.
Pressemitteilung lesen


Geschichte am Telefon: Die Nürnberger Prozesse

11. Mai 2020
Das Memorium Nürnberger Prozesse bietet zwei Telefonsprechstunden an, in denen ein Experte des Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrums der Museen in Nürnberg etwa zehn Minuten ein ausgewähltes Thema vorstellt und anschließend für Fragen zur Verfügung steht.
Pressemitteilung lesen


Künstlerische Auseinandersetzung mit den Nürnberger Prozessen

9. März 2020
Bei einem Themenrundgang erläutert Historiker Steffen Liebscher Beispiele der künstlerischen Auseinandersetzung mit den Nürnberger Prozessen.
Pressemitteilung lesen


Vortrag über den Konflikt in Syrien

6. Februar 2020
Syrien-Expertin Kristin Helberg erläutert die Hintergründe des Konflikts in Syrien und Europas Möglichkeiten, die Straflosigkeit zu beenden.
Pressemitteilung lesen

Vortrag und Künstlergespräch mit Robert McNeil

13. November 2019
Der Forensiker Robert McNeil berichtet über seine Erfahrungen bei der Beweissicherung in Srebrenica und erläutert in einem anschließenden Künstlergespräch seine Form der Verarbeitung des Erlebten durch Malerei.
Pressemitteilung lesen


Podiumsdiskussion zum Hoffmann-Prozess

7. November 2019
Der Strafprozess gegen Karl-Heinz Hoffmann wegen Doppelmords und weiterer schwerer Delikte schrieb 1984 bis 1986 die Geschichte großdimensionierter Prozesse im Saal 600 fort. Zwei maßgeblich am Prozess beteiligte Juristen und eine Expertin für Rechtsextremismus nähern sich diesem Justizereignis in einem Podiumsgespräch.
Pressemitteilung lesen


NS-Verbrechen an Kriegsgefangenen vor Gericht

21. Oktober 2019
Die Historikerin Dr. Alexa Stiller diskutiert mit den Experten Dr. Heike Krösche und Jens Nagel über die völkerstrafrechtliche Ahndung von Verbrechen an Kriegsgefangenen in den "Nürnberger Prozessen".
Pressemitteilung lesen


Im Saal 600 mit Virtual Reality zurück ins Jahr 1945

16. Oktober 2019
Das Erscheinungsbild des Saals 600 während der NS-Kriegsverbrecherprozesse 1945 wird wieder sichtbar gemacht. In der Langen Nacht der Wissenschaften versetzt Virtual Reality (VR) die Besucherinnen und Besucher in die Zeit der "Nürnberger Prozesse".
Pressemitteilung lesen


Vortrag zur Rolle des Saals 600 in der Filmgeschichte

26. September 2019
Medienwissenschaftler Axel Fischer spürt in seinem Vortrag „Der 600er. Ein Saal schreibt Filmgeschichte“ mit verschiedenen Filmbeiträgen dem Saal 600 in der Filmgeschichte nach.
Pressemitteilung lesen


Mitmachaktion des Memoriums Nürnberger Prozesse

11. Juli 2019
"Uns interessiert, was Sie interessiert!" – nach diesem Motto will das Memorium Nürnberger Prozesse die Öffentlichkeit in seine Planungen für das Veranstaltungsprogramm des Jahres 2020 einbinden. Bis 15. August 2019 können alle Interessierten Vorschläge für eine Themenrundgangsreihe einreichen und so die Konzeption aktiv mitgestalten.
Pressemitteilung lesen


Vortrag zum Nürnberger Sondergericht im Memorium

11. Juli 2019
Historikerin Nina Lutz beleuchtet in ihrem Vortrag "Politische Justiz im Saal 600 – das Sondergericht Nürnberg 1933 bis 1945" das Nürnberger Sondergericht als Spruchkörper der NS-Rechtsprechung.
Pressemitteilung lesen


Podiumsgespräch zum Luppe-Streicher-Prozess 1925

21. Juni 2019
Das Podiumsgespräch "Ein Prozess der Superlative: Der LuppeStreicher-Prozess 1925" beleuchtet den Beleidigungsprozess, den der liberale Nürnberger Oberbürgermeister Hermann Luppe gegen den späteren "Frankenführer" Julius Streicher anstrengte.
Pressemitteilung lesen


Themenrundgang im Memorium Nürnberger Prozesse

21. Mai 2019
Der Themenrundgang "Nach dem Prozess" betrachtet weitere Gerichtsverfahren gegen ehemalige Angeklagte und Zeugen des Nürnberger Prozesses.
Pressemitteilung lesen


Podiumsgespräch zur Geschichte des Saals 600

2. Mai 2019
Das Podiumsgespräch "Vom Gerichtssaal zum Erinnerungsort. Der Saal 600 im Wandel" ist Auftakt der diesjährigen Veranstaltungsreihe des Memoriums Nürnberger Prozesse rund um den Saal 600.
Pressemitteilung lesen


Vortrag über "Trostfrauen" in Asien

26.April 2019
Mina Watanabe, Direktorin des Tokioter Frauenmuseums, spricht über die Sexualverbrechen an Mädchen und Frauen in Asien, die während des Zweiten Weltkriegs begangen wurden. Sie hält ihren Vortrag "'Trostfrauen' in Asien. Zivilgesellschaftliches Engagement für Gerechtigkeit und Gedenken" im Memorium Nürnberger Prozesse.
Pressemitteilung lesen