Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände

Von 1933 bis 1938 hielten die Nationalsozialisten in Nürnberg ihre Reichsparteitage ab. Noch heute zeugen gigantische Baureste von der Inszenierung dieser Propagandaschauen. Die Ausstellung im Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände vermittelt ein umfassendes Bild nationalsozialistischer Gewaltherrschaft sowie der Geschichte der Reichsparteitage. Das Studienforum bietet zahlreiche Bildungsangebote. Auf dem 4 qkm großen Reichsparteitagsgelände informieren Tafeln über die Historie des Standortes.

Filmvorführung
Mittwoch, 22. Juli 2020, 18.30 Uhr

Josef "Pepek" Salomonovic

Die Suche nach der gestohlenen Kindheit

Führung
Jeden Freitag, Samstag und Sonntag, 15 Uhr

Hinter verschlossenen Türen

Führung durch die Kongresshalle

Die fotografische Inszenierung des Verbrechens

Video der Buchvorstellung mit Christoph Kreutzmüller

Wieder geöffnet!

Das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände kann wieder besucht werden