Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände

Von 1933 bis 1938 hielten die Nationalsozialisten in Nürnberg ihre Reichsparteitage ab. Noch heute zeugen die Reste der damals errichteten Großbauten von der Inszenierung dieser Propagandaschauen. Während der bis voraussichtlich 2025 dauernden Umbaumaßnahmen vermittelt eine Interimsausstellung ein umfassendes Bild der Geschichte des Areals sowie der Reichsparteitage. Auf dem 4 qkm großen Reichsparteitagsgelände selbst informieren Tafeln über die Historie des jeweiligen Standortes.
Hinweis: Die bisherige Dauerausstellung ist aktuell geschlossen!

Lesung
Mittwoch, 13. März 2024, 18.30 Uhr

Das Massaker von Oradour vor 80 Jahren

Andrea Erkenbrecher über ihr Buch "Oradour und die Deutschen"

Drei Fragen an... – Alexander Schmidt

Der Sammlungskurator spricht über die Herausforderungen beim Sammeln, Bewahren und Ausstellen von NS-Gegenständen

Von "Zwetschgermoh" bis "Hitlergruß"

NS-Propaganda und Reichsparteitag in einer Nürnberg-Fibel für die ersten Klassen

Reihe "Ans Licht geholt – aus der Sammlung des Dokumentationszentrums"

Ausstellung auch zum Hören!

Audioguide erzählt 100 Jahre Geländegeschichte

Nürnberg – Ort der Reichsparteitage

Interimsausstellung für die Zeit der Umbaumaßnahmen

Mit der App über das Gelände

Entdecken Sie die Geschichte hinter den Gebäuden!

Bildungsangebot

Führungen über das Gelände und durch die Interimsausstellung sowie Online-Seminare

Ausbau des Dokumentationszentrums

Auf einer separaten Microsite informieren wir Sie über den aktuellen Stand!