Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände

Von 1933 bis 1938 hielten die Nationalsozialisten in Nürnberg ihre Reichsparteitage ab. Noch heute zeugen gigantische Baureste von der Inszenierung dieser Propagandaschauen. Die Ausstellung im Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände vermittelt ein umfassendes Bild nationalsozialistischer Gewaltherrschaft sowie der Geschichte der Reichsparteitage. Das Studienforum bietet zahlreiche Bildungsangebote. Auf dem 4 qkm großen Reichsparteitagsgelände informieren Tafeln über die Historie des Standortes.


Mit großer Betroffenheit haben das Team des Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände, aber auch die Direktion der Museen der Stadt Nürnberg die Nachricht vom tödlichen Unfall eines Arbeiters auf der Baustelle des Dokumentationszentrums am Samstag, 17. April 2021, vernommen.

Unsere Gedanken und unser Mitgefühl gelten in diesen schweren Stunden den Angehörigen des Verunglückten, denen wir unser aufrichtiges Beileid aussprechen.

Der Kindertransport hat mir das Leben gerettet

Zeitzeuge Rudi Ceslanski spricht über seine Kindheit

Interimsausstellung: Nürnberg – Ort der Reichsparteitage

Auf einer separaten Microsite informieren wir Sie über den aktuellen Stand!

Faszination und Gewalt

Ein virtueller Rundgang durch die bisherige Dauerausstellung – inklusive Erklärungen aus dem Audioguide!

Angebote für Lehrkräfte

Digitale Unterrichtsmaterialien und Online-Seminare

Serious Game "Behind the Scenes – Nuremberg '34"

Pilotprojekt für die künftige Dauerausstellung

Dokumentationszentrum digital

Videos, Ausstellungen, Rundgänge und mehr

Außenansicht des Dokuzentrums.

Geschlossen aufgrund von Baumaßnahmen

Die Interimsausstellung öffnet am 7. Mai 2021