Memorium Nürnberger Prozesse

Vom 20. November 1945 bis zum 1. Oktober 1946 mussten sich im Saal 600 im Nürnberger Justizgebäude führende Vertreter des nationalsozialistischen Regimes vor einem internationalen Gericht verantworten. Das "Memorium Nürnberger Prozesse" informiert am historischen Ort über das Gerichtsverfahren vor dem Internationalen Militärgerichtshof, erweitert aber seinen Fokus auch auf die 1946-49 durchgeführten "Nürnberger Nachfolgeprozesse" sowie deren Auswirkungen auf die Entwicklung des Völkerstrafrechts.

Schließung wegen Corona-Pandemie

Das Memorium ist bis auf Weiteres geschlossen, Veranstaltungen und Bildungsprogramme sind abgesagt

75. Jahrestag des Beginns der Nürnberger Prozesse

Informationen über alle Projekte und Veranstaltungen

Festakt im historischen Saal 600

Das Video zum Festakt am 20. November 2020

Die Rattenlinie – ein Nazi auf der Flucht

Digitale Buchvorstellung und Lesung mit Philippe Sands

Donnerstag, 3. Dezember 2020, 19 Uhr

Virtueller Ausstellungsrundgang

Besuchen Sie unsere Daueraustellung digital!

Digitales Angebot

Das gesammelte digitale Angebot des Memoriums auf einen Blick

Ihr Besuch im Memorium

Alle Fragen rund um den Ausstellungsbesuch