Memorium Nürnberger Prozesse

Vom 20. November 1945 bis zum 1. Oktober 1946 mussten sich im Saal 600 im Nürnberger Justizgebäude führende Vertreter des nationalsozialistischen Regimes vor einem internationalen Gericht verantworten. Das "Memorium Nürnberger Prozesse" informiert am historischen Ort über das Gerichtsverfahren vor dem Internationalen Militärgerichtshof, erweitert aber seinen Fokus auch auf die 1946-49 durchgeführten "Nürnberger Nachfolgeprozesse" sowie deren Auswirkungen auf die Entwicklung des Völkerstrafrechts.

Hinweise rund um Ihren Besuch im Memorium

Alle Informationen zur Masken- und Nachweispflicht. Wir freuen uns auf Sie!

Erwerb von Zeichnungen von Henri Pelletier

Mehr als 60 originale Kohlezeichnungen und Skizzen von Beteiligten des Nürnberger Hauptkriegsverbrecherprozesses

Öffentliche Führungen

Finden Sie hier alle Informationen zu unseren unterschiedlichen öffentlichen Formaten

Saal 600 – Spurensuche

Ein Theaterstück feiert Premiere im historischen Saal 600

Logo des Graffiti-Projekts.

Gesprayt

Ausstellungsprojekt im Cube 600

21. Januar bis 17. Februar 2022

Der Saal 600: eine virtuelle Tour

Erkunden Sie den historischen Saal 600 virtuell!

Bildungsangebote für Schulklassen und Gruppen

Ab jetzt sind unsere Bildungsangebote wieder buchbar!

Digitales Angebot

Das gesammelte digitale Angebot des Memoriums auf einen Blick