zurück

Führung

Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag, 2016. Bildnachweis: Nürnberger Menschenrechtszentrum
Sonntag, 21. Mai 2017, 16 Uhr

Vom Opfer schwerster Menschenrechtsverbrechen zum Zeugen vor Gericht

Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag klagt heute weltweit Verbrechen gegen die Menschlichkeit an. In den Verfahren sind die Aussagen von Opfern, die berichten, was sie erlitten haben, sehr wichtig. Das Ausstellungsgespräch zeigt, vor welchen Herausforderungen der Internationale Strafgerichtshof mit traumatisierten Zeugen steht, die als Kindersoldaten in bewaffneten Konflikten kämpften oder in ihrem Heimatland bedroht werden, weil sie als Zeugen in Strafverfahren auftreten.

Kosten
Der Eintritt ist am Internationalen Museumstag frei.