Angebot für Familien

Entstehung der "1. Säule des Friedens", Papiertheater Nürnberg, 2019. Bildnachweis: Rudi Ott
Dienstag, 19. bis Sonntag, 24. Oktober 2021, 10 bis 16 Uhr

Bau der Säule des Friedens

"Waffen abschaffen! Kriege stoppen!" forderten Kinder und Jugendliche aus 30 Ländern bei der 1. Gipfelkonferenz der Kinder im September 2018. Seitdem sammelten junge Menschen aus über 18 Ländern Spielzeugwaffen aus Plastik, um so ihrem Wunsch nach Frieden symbolisch Ausdruck zu verleihen. Aus allen gesammelten Plastikwaffen wurde am 18. Oktober 2019 die große "Skulptur des Friedens" am ehemaligen Reichsparteitagsgelände in Nürnberg gebaut. Nun soll die "2. Säule des Friedens" am Memorium Nürnberger Prozesse entstehen.

Vom 19. bis 24. Oktober 2021, zwischen 10 und 16 Uhr, können Kinder und Jugendliche ihre Spielzeugwaffen am Memorium abgeben und daraus eine vier Meter hohe Friedenssäule bauen – jede und jeder kann sich beteiligen! Schulen, Jugendeinrichtungen und Kindergärten sind eingeladen und können vor Ort selbst aktiv werden indem sie eigenständig Plastikwaffen sammeln. Eine Anmeldung ist erforderlich. Interessierte melden sich bitte bei Johannes Volkmann vom Papiertheater Nürnberg unter:
Volkmann@dasPapiertheater.de

Ort der Veranstaltung:
Bärenschanzstraße 72
am Memorium Nürnberger Prozesse

Wichtiger Hinweis:
Vor Ort gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen wie die 3G-Regel, das Tragen einer medizinischen Maske (OP-Maske, FFP2-Maske oder mit gleichem Standard), die Pflicht zur Angabe der Kontaktdaten.