Frau Sadie B. Arbuthnot war die erste Frau, die in den Nürnberger Nachfolgeprozessen als Teil der Anklagebehörde am Rednerpult sprach. Sie war dafür zuständig, dass führende Juristen des nationalsozialistischen Regimes vor Gericht gebracht wurden. Bildnachweis: National Archives and Records Administration, College Park, MD
Freitag, 10. Juli 2020, 16 Uhr

Frauen in den Nürnberger Prozessen

Themenrundgang mit Rebecca Weiß

Sind die Nürnberger Prozesse "männlich"? Auf Foto- und Videoaufnahmen sieht man in erster Linie Männer und auch entscheidende Dokumente zu den Prozessen sind von Männern verfasst. Bei näherem Hinblick ist der Einfluss von Frauen auf die Nürnberger Prozesse aber unübersehbar: Frauen arbeiten nicht nur in vermeintlich "klassisch weiblichen" Berufen, sondern sind in allen entscheidenden Bereichen der Prozesse zu finden: Sie berichten als Journalistinnen, bringen als Anklägerinnen Kriegsverbrecher vor Gericht, ermöglichen Prozesse als Übersetzerinnen, organisieren als Sekretärinnen, dokumentieren als Stenotypistinnen und unterstützen faire Prozesse als Verteidigerinnen. Untersucht wird ebenfalls die Rolle der Zeuginnen und der weiblichen Angeklagten.

Rebecca Weiß ist Soziologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Memorium Nürnberger Prozesse.

Für Themenrundgänge ist eine Anmeldung erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen pro Rundgang limitiert.

Anmeldung unter Tel. (0911) 231 - 28 614 oder per E-Mail
memorium@stadt.nuernberg.de

Das Memorium ist auf Barrierefreiheit geprüft. Mehr erfahren Sie unter
Informationen für Menschen mit Behinderung
oder Tel. (0911) 231 - 28 614
Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie besondere Unterstützung benötigen.

Veranstaltungsreihe "Nachgefragt! Ein Programm nach Ihren Wünschen"

Kosten
Eintritt frei