Digitale Erkundung der Kongresshalle

Die Kongresshalle ist eines der zentralen Baurelikte auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände. Heute befindet sich hier die Ausstellung "Faszination und Gewalt." Wie aber war das Gebäude in der Zeit des Nationalsozialismus geplant und wie wird der Bau heute genutzt? Was kennzeichnet die von Günther Domenig entworfene moderne Architektur des Dokumentationszentrums aus dem Jahr 2001? Historiker Dr. Pascal Metzger erläutert die Geschichte des Gebäudes sowie seiner gegenwärtigen und zukünftigen Nutzung. Alexa Dölle übersetzt die Führung in Gebärdensprache.

Hinweis zum Datenschutz: Dieses Video wurde im erweiterten Datenschutzmodus von Youtube eingebunden. Das Setzen von Cookies ist auf diese Weise solange blockiert, bis Sie auf den Pfeil zum Abspielen des Videos klicken.