Veranstaltung

Die Autorin Jennifer Teege. Bildnachweis: Thorsten Wulff
Mittwoch, 30. März 2022, 18 Uhr

Die Narben vererben sich weiter

Ihr Großvater war der KZ-Kommandant Amon Göth. Mit dieser Entdeckung nimmt Jennifer Teege uns mit auf eine Reise in die Vergangenheit ihrer Familie und in die deutsche Geschichte. Sie verschließt ihre Augen nicht, sondern setzt sich intensiv mit ihrem Großvater und dessen Rolle im Dritten Reich auseinander. Zurück in der Gegenwart bleibt die Frage, wie weit die Spuren des Holocaust in unsere heutige Zeit, in unsere Familien hineinreichen, und wie ein Land mit einem solch unbegreiflichen und dramatischen Erbe umgehen kann.

Darüber diskutieren Jennifer Teege und Bundesminister a.D. Christian Schmidt.
Moderation: Dr. Doris Katheder, Akademie C.-Pirckheimer-Haus

Ort der Veranstaltung
Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus in Franken e.V.
Königstraße 64
90402 Nürnberg

Eine Anmeldung ist nötig unter (0911) 231 - 75 38 oder
sekretariat.dokumentationszentrum@stadt.nuernberg.de

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Woche der Brüderlichkeit statt. In Kooperation mit der Hanns-Seidel-Stiftung e.V. und der Akademie C.-Pirckheimer-Haus.

Kosten
Eintritt frei