Nürnberg – Ort der Massen

Führung durch die Interimsausstellung und über das ehemalige Reichsparteitagsgelände

Nürnberg betrieb mit dem Label "Stadt der Reichsparteitage" ab 1933 intensives Marketing. Foto: Martina Christmeier

Zunächst wird in einer knapp einstündigen Führung die neue Interimsausstellung "Nürnberg – Ort der Reichsparteitage. Inszenierung, Erlebnis und Gewalt" vorgestellt. Im Anschluss erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf dem Weg zur Zeppelintribüne direkt am historischen Ort, was auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände geplant wurde, wie die Veranstaltungen der Nationalsozialisten abliefen und wie das Areal heute genutzt wird.

Buchungsanfragen richten Sie bitte an
buchung.dokumentationszentrum@stadt.nuernberg.de

Wichtige Hinweise
Die Führung kann ab 8 Uhr gebucht werden. Bei Buchungen ab 10 Uhr, das heißt während der Öffnungszeiten der Ausstellung, ist die maximale Teilnehmerzahl auf 20 Personen beschränkt.

Für Museumsbesuch und Führung gelten stets die aktuellen Corona-Bestimmungen. Bitte informieren Sie sich vorab unter:
Hinweise für Ihren Besuch im Dokumentationszentrum

Zielgruppen:

Studierende, Polizei, Bundeswehr, Erwachsene

Dauer:

3 Stunden

Gruppengröße:

max. 25 Personen

Kosten:

120 EUR/ 80 EUR ermäßigt (jeweils zzgl. Eintrittspreis)

Partner:

Geschichte für Alle e.V. Institut für Regionalgeschichte (GFA)