Museum Tucherschloss und Hirsvogelsaal

Im zwischen 1533 und 1544 errichteten Tucherschloss wird die Welt der Nürnberger Handelsfamilien des 16. Jahrhunderts lebendig. Die Exponate aus dem Besitz der Patrizierfamilie Tucher gehörten teilweise zur Originalausstattung des Schlosses. Die hochkarätige Sammlung zeigt neben Kunsthandwerk, Möbeln und Tapisserien auch Gemälde vom 15. bis zum 19. Jahrhundert. Besonders beeindruckend sind neben dem berühmten Doppelpokal und dem Tucherschen Tafelservice von Wenzel Jamnitzer das gemalte Epitaph der Adelheid Tucher sowie das Porträt des "Jerusalemfahrers" Hans VI. Tucher aus der Werkstatt von Dürers Lehrmeister Michael Wolgemut.

Führung
Sonntag, 16. Dezember 2018, 11 Uhr

Höchst köstlich!

Genussvoll Feiern in der Renaissance

Führung
Sonntag, 6. Januar 2019, 11 Uhr

Spitze, Samt und Seide

Mode zwischen Luxus und Verbot

Jung schreibt Alt

Weihnachtsgrüße aus dem Schloss

Sonderaktion für Schulen

Medienangebot

GPS-gestützte App "Wundersame Wandlungen"

Gehen Sie mit einem digitalen Hörspiel auf Zeitreise!

Führung
Donnerstag, 27. Dezember 2018, 17 Uhr

Fiktion und Wahrheit

Ein schaurig-schöner Abendspaziergang durch das Tucherschloss