Museum Tucherschloss und Hirsvogelsaal

Im zwischen 1533 und 1544 errichteten Tucherschloss wird die Welt der Nürnberger Handelsfamilien des 16. Jahrhunderts lebendig. Die Exponate aus dem Besitz der Patrizierfamilie Tucher gehörten teilweise zur Originalausstattung des Schlosses. Die hochkarätige Sammlung zeigt neben Kunsthandwerk, Möbeln und Tapisserien auch Gemälde vom 15. bis zum 19. Jahrhundert. Besonders beeindruckend sind neben dem berühmten Doppelpokal und dem Tucherschen Tafelservice von Wenzel Jamnitzer das gemalte Epitaph der Adelheid Tucher sowie das Porträt des "Jerusalemfahrers" Hans VI. Tucher aus der Werkstatt von Dürers Lehrmeister Michael Wolgemut.

Führung
Sonntag, 16. Oktober 2022, 10.30 Uhr

Höchst köstlich!

Genussvoll Feiern in der Renaissance

Konzert
Freitag, 21. Oktober 2022, 20 Uhr

Traveler – 3 Gitarren zwischen Ost und West

Alegrias Guitar Trio

Panorama-Ansichten

Werfen Sie einen Blick in den Schlossgarten und die Eingangshalle!

Durch eine Vielzahl pandemiebedingter Verschiebungen seit 2020 sind die Räumlichkeiten des Museums Tucherschloss und Hirsvogelsaal bis Ende November 2022 komplett ausgebucht

Sie können dadurch bis zum genannten Zeitpunkt leider nicht mehr für zusätzliche Vermietungen und Veranstaltungen zur Verfügung stehen.

(Stand 30.05.2022)