Der Pianist Marcus Schwarz. Bildnachweis: Claudia Moch
Donnerstag, 21. Februar 2019, 19 Uhr

American Recital Series No. 22:
RAGTIME in Concert

Marcus Schwarz, Piano

Ragtime? Einzigartiger amerikanischer Musikstil der von Scott Joplin (1867/68-1917) dem berühmtesten afroamerikanische Ragtime-Komponist geprägt wurde. Schon zu seinen Lebzeiten galt er als King of Ragtime. Mit Maple Leaf Rag und The Entertainer schuf er die populärsten Stücke dieses Musikstils. Noch heute ziehen sie Klavierspieler und Musikfreunde allen Alters in ihren Bann. Im Ragtime trafen afrikanisch inspirierte Worksongs, Spirituals und Bluesklänge auf europäische Volks-, Kunst- und Tanzmusik und verschmolzen zu einem neuen, mitreißend fröhlichen Musikstil.

Im Programm von Marcus Schwarz finden sich neben Scott Joplin auch dessen musikalische Nachfolger, die alle maßgeblich die spannende musikalische Entwicklung vom Ragtime zum Jazz prägten: James Reese Europe (1880–1919), William Christopher Handy (der "Father of the Blues"), Charles Luckeyth "Luckey" Roberts (großes pianistisches Vorbild von George Gershwin) sowie Eubie Blake.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Karten
Karten sind an allen Vorverkaufsstellen erhältlich oder online über
www.reservix.de

Ort der Veranstaltung
Hirsvogelsaal
Eingang über Treibberg 6
90403 Nürnberg

Das Konzert ist eine Veranstaltung des Deutsch-Amerikanischen Instituts Nürnberg in Kooperation mit dem Museum Tucherschloss und den Nürnberger Nachrichten.

Kosten
Vorverkauf: 13 EUR/ 11 EUR ermäßigt zzgl. Vorverkaufsgebühr (20% ZAC-Rabatt)
Abendkasse: 15 EUR/ 13 EUR ermäßigt
Partner
Deutsch-Amerikanisches Institut
logo-dai-2014
logo-induktives-hoeren