zurück

Veranstaltung

Der malerische Renaissancegarten des Tucherschlosses. Bildnachweis: Erika Moisan
Sonntag 16. September 2018, 15 Uhr

Wundersame Wandlungen

Poetisches Theater digital

Mit einer Vorstellung durch das Ensemble des Poetischen Theaters

Ein Hör-Spiel der besonderen Art, ohne Museumsführer oder Schauspieler. Nachdem die Besucher des 21. Jahrhunderts eine App herunter geladen haben, machen sie sich daran, den Renaissancegarten des Tucherschlosses auf eigene Faust zu erkunden. Anders als bei einem Audioguide jedoch rufen sie die Beiträge nicht auf Knopfdruck ab, sondern lassen sich von einem virtuellen Führer verleiten. Oder sie folgen ihrem Gehör und werden unversehens zu Zeugen galanter Flüstereien und wundersamer Geschichten, wenn sie nicht auf einer Bank ausruhen, um den Musikanten zu lauschen. Die Besucher bestimmen mit ihren Schritten den Gang der Erzählung und vollenden sie, jeder auf seine Weise, selbst. Das Poetische Theater stellt stellt sein digitalen Hörprojekt, das in enger Zusammenarbeit mit dem Medienkünstler Michael Markert (Bauhaus-Universität Weimar) entstand, im Freigelände des Museums Tucherschloss vor. Ein GPS-gestütztes, intuitives Museumserlebnis in bekannt hoher literarischer Qualität, durch akustische Orientierung mit Hilfe eines mobilen Endgeräts im physikalischen Raum erlebbar gemacht. Eine völlig neue Art der medialen Führung in den Museen der Stadt Nürnberg.

Ort der Veranstaltung
Museum Tucherschloss
Hirschelgasse 9-11
90403 Nürnberg

Eine Voranmeldung wird empfohlen unter
Tel. (0911) 8 91 70 89 oder
poetischestheater@michael-loesel.de