Das Tucherschloss wird zur anregenden Inspirationsquelle. Bildnachweis: Sabine Messner

Das Tucherschloss – ein Kunst-Erfahrungs-Raum

Die rasant anwachsende Ausbreitung des neuartigen Coronavirus (COVID 19) schränkt unser (gesellschaftliches) Leben in bislang unbekanntem Maß ein. Die Museen als Orte der heilsamen Begegnung und kreativen Inspiration mit und durch Kunst waren seit Mitte März 2020 viele Wochen komplett lahmgelegt.
So musste auch der bereits im Februar 2020 in unserem Museum begonnene Kreativ-Workshop "Das Tucherschloss – ein Kunst-Erfahrungs-Raum" quasi über Nacht zum Online-Workshop umgewidmet werden: Wir brachten den Teilnehmenden das künstlerische Angebot kurzerhand nach Hause – mit großem Erfolg!

Nach mehr als 2 Monaten des Lockdown freuen wir uns nun sehr, das von der Kunstpädagogin und Kunsttherapeutin Sabine Messner geleitete Kreativ-Seminar ab Juli 2020 – unter Wahrung aller notwendigen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen – vor Ort fortsetzen zu dürfen und wieder ins romantische Museumsambiente einladen zu können.

Denn immer noch macht die ungewisse Situation Angst und verlangt uns Menschen sehr viel ab. Die Herausforderung für uns alle besteht darin, schnellstmöglich auch kreative Lösungen zu finden, um gegen die Unsicherheit, Sorgen, Ängste, Vereinsamung aktiv anzugehen.

Kunst, künstlerische Schaffensprozesse und die Erkundung neuer Materialien wirken nachweislich positiv und gesundheitsfördernd auf Körper, Geist und Seele – das wünschen wir auch Ihnen von Herzen!
So möchten wir – in Kooperation mit der AOK Bayern und "Stadtkultur. Netzwerk Bayerischer Städte e.V." unter der Projektleitung der Kunsttherapeutin Sabine Messner – einen Beitrag dazu leisten, Wohlbefinden und Selbstheilungskraft zu erhöhen sowie Stress und Angst zu reduzieren.

Vor Ort werden das fast 500 Jahre alte Patrizieranwesen mit seinen Kunstschätzen, der festliche Hirsvogelsaal und der idyllische Schlossgarten zu anregenden Inspirationsquellen werden. Gemeinsame Erkundungsgänge durchs Ambiente sensibilisieren die Fähigkeit zur Wahrnehmung. Sie tragen dazu bei, sich der Ästhetik des Ortes gewahr zu werden und sich in sie zu vertiefen. Ein kostbares Kunstwerk, architektonische Details, ein sorgsam dekorierter Innenraum oder eine blühende Pflanze im Renaissancegarten – all das kann den Betrachtenden emotional berühren, ihn faszinieren oder innerlich eine Saite zum Schwingen bringen.

Vorbereitete künstlerische Angebote, die von den Teilnehmenden erprobt werden können, lassen die bei den Rundgängen erlebten ästhetischen Erfahrungen vertiefen. Das Herstellen von Farbe aus Pigmenten und Erden mit Bindemitteln, das Gestalten von Keramikobjekten oder der kreative Umgang mit verschiedenen Materialien können Impulse für eigene Ideen, Werke und Spuren geben. Durch den zwanglosen kreativen Schaffensprozess können die Teilnehmenden vergessene Fähigkeiten neu entdecken, eigene Ressourcen wieder in den Vordergrund rücken und sich selbst neue Kraftquellen für den Alltag erschließen.

Die Teilnehmenden lernen dabei Methoden der Selbsterkundung kennen und erhalten handwerkliche Hilfestellungen und unterstützende Handreichungen. Um am Kurs teilzunehmen, sind weder Begabung oder Vorerfahrungen notwendig noch muss man über eine besondere schöpferische Inspiration verfügen.

Seien Sie einfach neugierig und freuen Sie sich auf angenehme Stunden an einem wunderschönen grünen Ort mitten in der Nürnberger Altstadt!

Kosten
Die Kursteilnahme und der Eintritt ins Museum Tucherschloss und Hirsvogelsaal sind kostenlos.

Termine

3. Projektdurchlauf:
Mittwoch, 9., 16, 23. und 30. September 2020
Mittwoch, 7., 14., 21. und 28. Oktober 2020
Mittwoch, 11. und 18. November 2020
jeweils 15.30 Uhr bis 18 Uhr

4. Projektdurchlauf:
Mittwoch, 9., 16, 23. und 30. September 2020
Mittwoch, 7., 14., 21. und 28. Oktober 2020
Mittwoch, 11. und 18. November 2020
jeweils 19 Uhr bis 21.30 Uhr

5. Projektdurchlauf:
Dienstag, 6., 13., 20. und 27. Oktober 2020
Dienstag, 3., 10., 17. und 24. November 2020
Dienstag, 1. und 8. Dezember 2020
jeweils 16 Uhr bis 18.30 Uhr

6. Projektdurchlauf:
Dienstag, 6., 13., 20. und 27. Oktober 2020
Dienstag, 3., 10., 17. und 24. November 2020
Dienstag, 1. und 8. Dezember 2020
jeweils 19 Uhr bis 21.30 Uhr

Ort
Museum Tucherschloss und Hirsvogelsaal
Eingang: Hirsvogelsaal: über Treibberg 6
90403 Nürnberg

Projektleitung
Sabine Messner

Teilnehmerzahl, Anmeldung und nähere Informationen
Die Teilnehmerzahl pro Projektdurchlauf ist auf maximal 12 Personen begrenzt.
Für die Teilnahme am Online-Kreativ-Workshop ist eine Anmeldung direkt bei der Projektleiterin Sabine Messner zwingend notwendig.
Sie beantwortet Ihnen gerne alle Ihre Fragen zu Inhalt und Ablauf des Kurses.
Tel. (0911) 93 85 88 77
sabine.messner@die-eigene-spur.de

Verpflichtende Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz vor COVID-19
Die Sicherheitsregelungen der Bayerischen Staatsregierung gelten zum Schutz der Besucherinnen und Besucher sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bis auf Weiteres auch im Museum Tucherschloss und Hirsvogelsaal.
Für die Teilnahme am Kreativ-Workshop bitten wir daher, folgende Regeln und Maßnahmen zu beachten:

  • In allen Innenräumen gilt Maskenpflicht.
  • Es gilt überall im Innen- und Außenbereich die Abstandsregel von mindestens 1,5 m zu anderen Personen.
  • Bitte beachten Sie die Hust- und Nies-Etikette.
  • Bitte folgen Sie den hygienischen Anforderungen des Museums sowie den Aufforderungen der Projektleitung und des Aufsichtspersonals.
  • Falls Sie erkältet sind, sich krank fühlen oder innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu COVID-19-Fällen hatten, bitten wir Sie im Sinne des allgemeinen Infektionsschutzes von einer Teilnahme am Workshop abzusehen.

Das Angebot "gesundmitkunst" richtet sich in erster Linie an interessierte Menschen aus der Stadt Nürnberg oder einer anderen Mitgliedsstadt von Stadtkultur. Alle über 50 bayerische Mitgliedsstädte finden sich auf der Website
stadtkultur-bayern.de

Veranstalter
Museum Tucherschloss und Hirsvogelsaal

Projektpartner
AOK. Die Gesundheitskasse. Bayern
Stadtkultur. Netzwerk Bayerischer Städte e.V.