Weihnachtsgrüße aus dem Tucherschloss. Foto: Ulrike Berninger

5. bis 21. Dezember 2023

In diesem Jahr findet wieder die beliebte Weihnachtsaktion "Jung schreibt Alt" statt. Dabei schreiben und gestalten Schüler*innen Weihnachtskarten und -briefe für Menschen, die in Alten- und Pflegeheimen leben.

Vorher entdecken sie im Museum Tucherschloss, einem ehemaligen Stadtschlösschen der Nürnberger Patrizierfamilie Tucher, wie der Stadtadel im alten Nürnberg lebte und die "staade Zeit" vom Martinstag bis Neujahr gestaltete. Beim Gang durch das Schloss stoßen die Schüler*innen auf einen Kindleins-Baum, wie er in früheren Jahrhunderten in der Weihnachtszeit in den Nürnberger Stuben aufgestellt wurde.
Dabei lernen sie alte Nürnberger Bräuche wie das Verschenken von Thomas-Wecken, das vorweihnachtliche Nacht-Singen oder das Pfeffern kennen.
Schließlich beschäftigen sie sich mit den schriftlichen Neujahrsgrüßen, die die Nürnberger in früheren Jahrhunderten versandten oder direkt am Neujahrstag an Verwandte und Bekannte überbrachten.

Von den historischen Neujahrsgrüßen angeregt, gestalten die Schüler*innen schließlich eigene Weihnachtspost für Menschen in Alten- und Pflegeheimen.
Als Vorbereitung erhalten sie eine kurze Einführung in den Alltag in den Seniorenheimen. In diesem Zusammenhang werden auch Krankheit und Einsamkeit thematisiert, mit denen viele Menschen dort leben müssen. Dabei wird deutlich, dass diese sich über jedes persönliche Wort, über eine liebevoll gestaltete Karte oder einen fröhlichen Brief sehr freuen.

Die Schüler*innen adressieren dann ihre eigene Weihnachtspost ganz persönlich an einen Menschen in einem Alten- oder Pflegeheim.


Grüße mit Goldpapier und Glitzerstift

Weihnachtskarten für Menschen in Alten- und Pflegeheimen

Was ist das beste Weihnachtsmotiv? Wie sieht eine schöne Weihnachtskarte aus? Welche Grüße schreibt man an eine unbekannte Person? Ausgehend von diesen Fragen fertigen die Kinder nach dem Besuch des Museums Tucherschloss mit Farben und Buntpapier, mit Goldpapier und Glitzerstiften prächtige Weihnachts- und Neujahrskarten. Versehen mit herzlichen Grüßen und guten Wünschen wird die Karte schließlich als weihnachtliche Überraschung an einen Menschen in einem Alten- oder Pflegeheim geschickt.

Zielgruppe:

3. bis 6. Jahrgangsstufe von Grundschulen, Mittelschulen, Realschulen, Gymnasien, Förderzentren

Dauer:

120 Minuten

 


Worte zu Weihnachten

Weihnachtsbriefe für Menschen in Alten- und Pflegeheimen

Warum freue ich mich auf Weihnachten? Womit beschäftige ich mich in meiner Freizeit? Wie sieht mein Tag aus? Diese und andere Fragen können den Ausgangspunkt bilden für einen heiteren oder besinnlichen Weihnachtsbrief. Nach dem Besuch des Museums Tucherschloss schreiben alle Teilnehmer*innen persönlich einen solchen Brief an einen Menschen in einem Alten- oder Pflegeheim. Die Schüler*innen lernen dabei, einen Brief an einen unbekannten Menschen zu formulieren, von dem sie nur wissen, dass er sich über die Post sehr freuen wird.

Zielgruppe:

7. bis 10. Jahrgangsstufe von Mittelschulen, Realschulen, Gymnasien

Dauer:

120 Minuten

 


Termine
Diese Angebote können nur an folgendem Tag gebucht, jeweils mit Beginn um 8.30, 9.45 oder 11.00 Uhr gebucht werden:
Dienstag, 5.12., 12.12., 19.12.2023
Mittwoch, 6.12. 13.12., 20.12.2023
Donnerstag, 7.12., 14.12., 21.12.2023

Alle noch verfügbaren Termine finden Sie aktuell auf
www.kpz-nuernberg.de/jsa
Bitte geben Sie bei einer Buchung per E-Mail Alternativtermine an.

Kosten
40 EUR für die museumspädagogische Betreuung, zzgl. 2 EUR Museumseintritt pro Schüler*in
Da die Veranstaltungen außerhalb der Öffnungszeiten stattfinden, muss die Bezahlung gegen Rechnung erfolgen.

Beratung
Lena Schmiedl M.A.
Tel. (0911) 13 31 - 245
l.schmiedl.kpz@gnm.de

Anmeldung
Kunst- und Kulturpädagogisches Zentrum (KPZ)
Tel. (0911) 13 31 - 241
Fax: (0911) 13 31 - 318
schulen@kpz-nuernberg.de

Flyer zum Download (PDF-Datei 1,3 MB)