Georg Schmidt: Rathaus und Burgstraße mit festlichem Flaggenschmuck, Aquarell, datiert 30. Juli 1913. Bildnachweis: Museen der Stadt Nürnberg, Kunstsammlungen
15. Juli bis 16. Oktober 2022

Remixing Schmidt.

Die Sonderausstellung nimmt den 100. Todestag des Malers Georg Schmidt zum Anlass einer aktuellen, kreativen und kritischen Auseinandersetzung mit dem heutigen Nürnberg. Ausgehend von den Aquarellen Georg Schmidts und den Fotografien seines Bruders Ferdinand schaffen Nürnbergerinnen und Nürnberger kreative Neuformulierungen der abgebildeten Orte und stellen sie in frei gewählten Medien dar. In der Ausstellung wird den Werken der Künstlerbrüder eine Auswahl der Beiträge heutiger Bürgerinnen und Bürger der Stadt gegenübergestellt.

Kosten
Außer dem Museumseintritt fallen keine weiteren Kosten an.