So viele Spiele – so viele schöne Objekte: Spielfiguren und Material aus verschiedenen Spielen der Sammlung Mensenkamp. Bildnachweis: Deutsches Spielearchiv Nürnberg
Sonntag, 22. September 2024, 14.30 Uhr

Kuratorinnenführung durch die Ausstellung "Schätze in Schachteln"

Wie entsteht eigentlich eine Ausstellung? Wie wählt man aus 5000 Objekten die schönsten und interessantesten Spiele aus? Was passiert zwischen dem ersten Funken, der ersten vagen Idee und der letztendlichen Gestaltung von Ausstellungsraum, Vitrinen, Texttafeln und Beschriftungen? Am besten kann dies eine Person erklären, die den gesamten Ausstellungsprozess federführend begleitet und persönlich die "Schätze" aus der Sammlung Mensenkamp gehoben hat. Eine besondere Gelegenheit bietet sich daher für die diejenigen, die sich nicht nur bis in die kleinsten Feinheiten mit der Ausstellung "Schätze in Schachteln" selbst vertraut machen wollen – sondern die auch wissen möchten, wie diese Ausstellung denn entstanden ist.

Treffpunkt
Eingangshalle des Spielzeugmuseums
Karlstraße 13-15
90403 Nürnberg

Ausstellung "Schätze in Schachteln"

Diese Führung findet im Rahmen der Stadt(ver)führungen 2024 statt.
Informationen zu Eintrittskarten und Verkaufsstellen

Das Begleitprogramm der Ausstellung "Schätze in Schachteln" wird gefördert von Spiel des Jahres e.V.

Dauer
ca. 45 Minuten
Kosten
Für die Teilnahme ist eine Eintrittskarte zu den Stadt(ver)führungen 2024 nötig.