Spielzeugmuseum

Seit dem Mittelalter ist Nürnberg die Spielzeugstadt. In den kleinen Gassen der Nürnberger Altstadt und in fast allen Stadtteilen gab es Spielzeugfirmen: Hunderte! In Nürnberg wurden Holzspielzeug, Zinnfiguren, Puppenküchen, Kaufläden und insbesondere Blechspielsachen hergestellt. Heute ist in Nürnberg der Sitz der weltweit größten Internationalen Spielwarenmesse. Das Spielzeugmuseum zeigt auf 1.400 qm Fläche alte Spielzeugschätze und neues Weltspielzeug: Lego, Barbie, Playmobil, Matchbox. Im Sommer locken der Museumsspielplatz im Freien und das Museumscafé im Innenhof.

Hinweise für Ihren Besuch im Spielzeugmuseum

Alle Informationen zu den aktuellen Vorgaben

Leicht, luftig, spielerisch

Der neu gestaltete Eingangsbereich des Spielzeugmuseums ist Schaufenster der neuen Gesamtkonzeption

Das Spielzeugmuseum stellt sich vor

Erfahren Sie das Wichtigste über das Haus in einem kurzen Video

Ausstellung
15. Juli 2021 bis 9. Januar 2022

Spielzeug und Rassismus

Perspektiven, die unter die Haut gehen

Das "Kabinett" Lydia Bayer

Erinnerungen an die Mütter des Spielzeugmuseums