Museum Industriekultur

Das Museum Industriekultur zeigt die Geschichte der Industrialisierung am Beispiel Nürnbergs von 1800 bis heute. In einer ehemaligen Schraubenfabrik aus den 1920er Jahren werden Arbeit und Alltag von einst wieder lebendig: Von der Dampfmaschine, über die Arbeiterwohnung bis zur sprechenden Küche – Ausstellungsstücke werden zu Akteuren und Besucher zu Entdeckern. Groß und Klein dürfen bei einigen Vorführungen auch mal selbst Hand anlegen. In der Motorradsammlung lebt die große Zeit Nürnbergs als Ort der Zweiradproduktion auf.

Schließung wegen Corona-Virus

Ab 2. November 2020 ist das Museum Industriekultur geschlossen, Veranstaltungen und Bildungsprogramme sind abgesagt

Die Jukebox AMI 200

Ein Klassiker des "Silver-Age"

Digitale Rundgänge

Spaziergänge durch das Museum mit Google Street View

Motorradmuseum

Lernen am Ort der Geschichte: Führungen, Moderierte Programme, Diskussionen

Hier geht's zur Spiele-Seite

Puzzles, Memo-Spiele und Malvorlagen mit Objekten aus dem Museum