Alexander Hehl, Gustav Fischer, Ludwig Köpf, Konrad Heisinger: Modell der Altstadt Nürnbergs, 1939, Lindenholz, geschnitzt. Ergänzt um ein Modell der 1938 zerstörten Hauptsynagoge (Architectura Virtualis GmbH: Nürnberger Hauptsynagoge, 3D-Druck aus Edelstahl, 2021.) Foto: Uwe Niklas
Sonntag, 3. April 2022, 15 Uhr

Die ehemalige Hauptsynagoge am Hans-Sachs-Platz

Das 1939 fertiggestellte Modell der Nürnberger Altstadt bietet einen einzigartigen Einblick in das Stadtbild vor der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg. Gleichzeitig ist es auch ein Zeugnis seiner Zeit: Von der Synagoge am Hans-Sachs-Platz, die im August 1938 zerstört wurde, fehlt jede Spur. Ausgehend von der Fehlstelle im Modell beleuchtet die Führung die Geschichte der jüdischen Hauptsynagoge, eines Prachtbaus im maurischen Stil, der erst 1874 eingeweiht worden war.

An dieser Führung können max. 8 Personen teilnehmen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Termine
15. Mai 2022
12. Juni 2022
jeweils 15 Uhr

Wichtiger Hinweis
Für die Führung sowie für den Museumsbesuch gelten stets die aktuellen Corona-Bestimmungen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch unter:
Hinweise für Ihren Besuch im Stadtmuseum im Fembo-Haus

Dauer
ca. 30 Minuten
Kosten
3 EUR zzgl. Museumseintritt
Partner
Kunst- und Kulturpädagogisches Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ)