"Hohler Fels" – Hermann-Buhl-Gedächtnisweg – Kletterei am Überhang. Foto: Walter G. Ehrhardt (© Mitteilungen der Sektion Nürnberg des DAV, 3/1975, Titelbild)
20. September 2019 bis 26. Januar 2020

Die Berge und wir.
150 Jahre Deutscher Alpenverein

Im späten 19. Jahrhundert war es trotz der hohen Attraktivität für die meisten Menschen nicht vorstellbar, die Alpen auf eigene Faust zu entdecken. Der Deutsche Alpenverein machte es möglich, das Hochgebirge zu besuchen. Er legte im Laufe der Jahre ein umfangreiches Hütten- und Wegenetz an, lieferte Kartenmaterial, veröffentlichte Tourenbeschreibungen und organisierte das Bergführerwesen.

2019 jährt sich die Gründung des Deutschen Alpenvereins zum 150. Mal. Noch im selben Jahr gründeten Nürnberger Bergbegeisterte eine eigene Sektion, die sich zu einem prägenden Teil des Gesamtvereins entwickelte. Anlässlich beider Jubiläen nimmt die Ausstellung die Geschichte eines der größten Nürnberger Vereine in den Fokus. Dabei stehen neben der generellen Bedeutung der Alpen für unsere Gesellschaft, die Institution Alpenverein, die wirtschaftliche und sportliche Erschließung der Alpen und der Mittelgebirge, wie auch Naturschutz und Klettersport im Fokus.

Einzigartige Objekte und Dokumente aus den Beständen des Sektionsarchivs und der Sammlung des Alpinen Museums München lassen 150 Jahre Berggeschichte lebendig werden.

Eine Ausstellung des Alpinen Museums München in Kooperation mit der Sektion Nürnberg des Deutschen Alpenvereins.

Kosten
Außer dem Museumseintritt fallen keine weiteren Kosten an.

Begleitprogramm zur Ausstellung