Stadtmuseum im Fembo-Haus

Nürnbergs einziges erhaltenes großes Kaufmannshaus der Spätrenaissance lädt – auf dem halben Weg zur Kaiserburg – zu einer Erlebnisreise durch die Vergangenheit Nürnbergs ein: 950 Jahre Stadtgeschichte werden durch wertvolle Originalräume, Rauminszenierungen und Hörspiele lebendig. Das Ausstellungsforum mit seinen wechselnden Präsentationen ist das Schaufenster zur Geschichte, Kunst und Kultur Nürnbergs.

Schließung wegen Corona-Virus

Das Stadtmuseum im Fembo-Haus ist bis auf Weiteres geschlossen, Veranstaltungen und Führungen sind abgesagt

Bandelwerk, Blüten und Büsten

Die Stuckarbeiten des Donato Polli

Der weite Blick

Nürnberger Panoramen aus sieben Jahrhunderten

Online-Ausstellung bei Google Arts & Culture

Stadtgeschichte am Telefon

Eine kostenlose Aktion des KPZ im Fembo-Haus!