Puppenhaus aus der Sammlung von Lydia Bayer (senior). Foto: Rudi Ott

Ein ganzes Haus voller Spielsachen – davon können Kinder nur träumen! Aber warum besaß Oma Lydia so viel Spielzeug? Und wer war sie überhaupt? Mit Hilfe von Hinweisen aus ihrer Spielzeugkiste gehen die Kinder auf Entdeckungstour. Sie erforschen ein altes Puppenhaus und unterschiedliche Geschicklichkeitsspiele, die Oma Lydia vor mehr als 100 Jahren schon kannte. Beim anschließenden Spielen können die Kinder ihr eigenes Geschick auf die Probe stellen.

Dauer:

90 Minuten

Kosten:

40 EUR (Der Eintritt in das Museum ist frei.)

Teilnahmebegrenzung:

maximal 12 Kinder

Zielgruppe:

Kindergartengruppen

Jahrgangsstufe:

4 | 5

Themenbezüge:

Geschichte

Lehrplanbezüge:

BayBEP Ästhetik | Kunst und Kultur | Bewegung

 

 

Weitere Informationen und Buchung unter
Kunst- und Kulturpädagogische Zentrum der Museen in Nürnberg(KPZ)
Abteilung I: Schulen und Jugendliche
Tel. (0911) 13 31 - 241
Fax: (0911) 13 31 - 318
schulen@kpz-nuernberg.de