Drei – zwei – eins – Los!

50 Jahre Spielzeugmuseum

Das Traditionshaus auf dem Weg zu Nürnbergs "Emotionalem Weltmuseum"

2021 feiert das Spielzeugmuseum seinen 50. Geburtstag. Zu diesem besonderen Jubiläum werden Foyer und Auftaktraum ertüchtigt und neugestaltet.

Das Team des Museums, das Team des Hochbauamts Nürnberg und das Team der Gestaltungsfirma Sunder-Plassmann aus Schleswig-Holstein arbeiten trotz zweifachen Lockdowns konsequent an der Neugestaltung des Erdgeschosses in Nürnbergs zukünftigem "Emotionalem Weltmuseum". Die Covid-19-Pandemie hat die Ertüchtigungsmaßnahmen deutlich verzögert, doch es gibt Abhilfe: Statt der großen Eröffnung, die in 2021 nicht stattfinden kann, wartet das Spielzeugmuseum mit drei kleinen, nicht minder spannenden Count-Down-Veranstaltungen auf. Diese Veranstaltungen werden so stattfinden, wie sie pandemiebedingt stattfinden dürfen. Die Termine werden bekanntgegeben, sobald dies verbindlich möglich ist.

Mittelalterliche Puppe – neu bespielbar gemacht

Los geht es mit einem Star des Spielzeugmuseums, der "Grande Dame" des Hauses. Die Kruseler Tonpuppe aus dem 14. Jahrhundert ist das älteste Nürnberger Spielzeug. Trotz ihres hohen Alters geht die elegante, kleine Modedame mit der Zeit. Sie wird von dem Nürnberger Spielzeug-Erfinder und Designer Markus Utomo zusammen mit dem Förderverein Spielzeugmuseum Nürnberg e.V. als modernes 3D-Spielzeug vorgestellt.

Mit dem Erwerb der limitierten Sammler Edition unterstützen Sie das Spielzeugmuseum
50jahre.spielzeugmuseum.digital

Spielzeug und Rassismus – Perspektiven, die unter die Haut gehen

Spielzeug ist nicht immer unschuldig. Rassismus findet sich sogar in Spielsachen – mal versteckt, mal offensichtlich. Wie rassistische Bilder unsere Welt bis heute prägen und warum es zukunftsweisend ist, die Perspektive zu wechseln, zeigt diese Ausstellung. Sie befindet sich umbaubedingt im 1. Stock des Spielzeugmuseums und ist in die Dauerausstellung integriert.

Weitere Informationen zur Ausstellung

Kabinett Lydia Bayer

Das nächste Ereignis rückt zwei Powerfrauen in den Fokus: Die Sammlerin Lydia Bayern sen. und ihre Tochter, die erste Museumsleiterin des Spielzeugmuseums, Dr. Lydia Bayer jun. Beide Damen ermöglichten, dass das Spielzeugmuseum mit seiner Sammlung heute weltweit einzigartig und international bekannt ist. Lydia und Lydia zu Ehren hat das Spielzeugmuseum das "Kabinett Lydia Bayer" 2021 mit vielen kleinen Schätzen eröffnet.

Eröffnung des neuen Auftaktraums!

Das Warten hat ein Ende. Das neue Foyer und der Auftaktraum im Erdgeschoss werden eröffnet! Leider kann auch hier noch kein festes Datum bekanntgeben werden, aber die Eröffnung des neuen Erdgeschosses noch im Jubiläumsjahr 2021 ist das Ziel aller! Was wird zu sehen sein? Neben klassischem Nürnberger Lieblingsspielzeug jede Menge neue Impulse! Das Spielzeugmuseum richtet sich als gesellschaftlich relevantes Museum neu aus. Hier liegt eine alte Blechdose in einer schicken Vitrine, hier stehen Barbies und Kens für Fair Toys, hier fliegen Räderpferdchen durch die Luft. Das Spielzeugmuseum ist ein lebendiges Haus und voller Nürnberger Spielzeugklassiker!