Zapfsäule, ursprünglich Teil einer mobilen Benzinstation. Foto: Rudi Ott
Sonntag, 1. August 2021, 15 Uhr

Tempo als Erlebnis in den 1920ern und heute

Tempo ist ein spannungsreicher Begriff – er bedeutet Schwung und Motivation, signalisiert aber auch Hektik und Druck. Eine Ausstellungsführung durch die Kulturgeschichte der 1920er Jahre mit Querverweisen in die Gegenwart zeigt deutlich: Tempo ist während bestimmter politischer Umbruchssituationen, anhand von technischen Geräten und mit dem bloßen menschlichen Körper erlebbar.

Weitere Termine:
8. August 2021
5. September 2021
jeweils 15 Uhr

Wichtiger Hinweis:
Für die Führung gelten folgende Corona-Schutzmaßnahmen: Die Teilnehmerzahl ist auf 6 Personen gegrenzt. Die Teilnahme ist nur mit einer FFP2-Maske möglich. Zudem gilt der Mindestabstand von 1,5 Metern. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Zur Nachverfolgung eventueller Infektionsketten ist es nötig an der Museumskasse die Kontaktdaten zu hinterlassen.

Ausstellung "Tempo, Tempo – Bayern in den 1920ern"

Dauer
60 Minuten
Kosten
3 EUR (zzgl. zum Museumseintritt)
Partner
Kunst- und Kulturpädagogische Zentrum Nürnberg (KPZ)