Gabrielle Vitollo mit Tattoo von Yvonne Ziegler. Motiv nach Albrecht Dürer: Nemesis (Das große Glück), 1501. © Tattoo: Yvonne Ziegler © Foto: Max Eicke
12. April bis 1. September 2024

Dürer under your skin: Tattoo art

Fotos von Dürer-Tattoos und Statements von Tätowierten und Tätowierenden

Die partizipative Ausstellung zeigt Fotografien aktueller internationaler Tattoo-Kunst und vermittelt die persönlichen Geschichten dahinter. Auf einen öffentlichen Aufruf hin erhielten wir über 300 Fotos und Statements aus der ganzen Welt. Manche Tattoos sind sogar eigens anlässlich dieses Ausstellungsprojekts entstanden. Die hier präsentierte Auswahl zeigt die motivische Bandbreite der Tattoos, die sich überwiegend am druckgrafischen und zeichnerischen Werk Dürers orientieren. Auch knüpft das Stechen und Ritzen der Tattoos gewissermaßen an die von Dürer praktizierten Drucktechniken an.

Über die Dürer-Tattoos wird das Werk des lang verstorbenen Künstlers heute noch lebendig gehalten. Das Medium schafft zudem einen Gegenwartsbezug, der viele unterschiedliche Menschen anspricht und ein diverses Publikum einlädt, das Museum als inspirierenden Ort der Begegnung und des Austauschs zu erleben.

Zur Ausstellung erscheint ein zweisprachiger Katalog (dt./engl.).

Kosten
Außer dem Museumseintritt fallen keine weiteren Kosten an.

Begleitprogramm zur Ausstellung