Kennenlern-Familientage

Pilotprojekt im Museum Industriekultur

22. November 2019

Gemeinsam mit der Friedrich-Wilhelm-Herschel-Grundschule erprobt das Museum Industriekultur ein neues pädagogisches Format: Damit sich die ersten Grundschulklassen nach dem Schulstart besser kennenlernen können, gestalten sie im Museum Industriekultur gemeinsam ein "Museum für einen Tag". Hier präsentieren Kinder ausgewählte Stücke aus ihren eigenen kleinen Sammlungen. Vorab hat ein Museumsmitarbeiter die Schulklasse besucht und die Aufgaben eines Museums vorgestellt.

Pressetext (PDF-Datei 173 KB)

Mit weißen Handschuhen werden die Kinder selbst zu "Museumsexperten".

Frei zur Veröffentlichung nur mit dem Vermerk:
Bildnachweis: Museen der Stadt Nürnberg, Museum Industriekultur; Foto: Rudi Ott

Download (1.31 MB)

Fachgerecht wird das Ausstellungsobjekt in der Vitrine plaziert.

Frei zur Veröffentlichung nur mit dem Vermerk:
Bildnachweis: Museen der Stadt Nürnberg, Museum Industriekultur; Foto: Rudi Ott

Download (1.05 MB)

Museumsmitarbeiter Simon Schütz erklärt die Aufgaben eines Museums.

Frei zur Veröffentlichung nur mit dem Vermerk:
Bildnachweis: Museen der Stadt Nürnberg, Museum Industriekultur; Foto: Rudi Ott

Download (1.01 MB)

Bei einer Führung durch das Museum bestaunen die Kinder auch die Dampfmaschine aus der Maschinenbauanstalt von Johann Wilhelm Spaeth.

Frei zur Veröffentlichung nur mit dem Vermerk:
Bildnachweis: Museen der Stadt Nürnberg, Museum Industriekultur; Foto: Rudi Ott

Download (1.39 MB)