Bildnachweis: Horst Haitzinger
28. Mai bis 23. August 2015

Unverkennbar Haitzinger!
Karikatur und Malerei

Wie sein persönliches Vorbild Wilhelm Busch, ist auch der international renommierte Karikaturist Horst Haitzinger ein Meister seines Metiers. So unverkennbar sein Stil, so zielsicher trifft er ins Schwarze – meist mit jener Portion Ironie, die dem Zeitungsleser ein Schmunzeln aufs Gesicht zaubert.

Mit Nürnberg verbindet Horst Haitzinger der langjährige berufliche Kontakt zu den Nürnberger Nachrichten. 1963, erstmals überhaupt in einer deutschen Tageszeitung, erscheinen hier seine Karikaturen. Neben einer Vielzahl dieser Tuschezeichnungen und Aquarelle werden in der Ausstellung auch großformatige Gemälde zu sehen sein, die eine überraschend andere Seite des Künstlers zeigen. Fantasievolle, detailreich angelegte Bildwelten laden den Betrachter ein, darin umherzuwandern und zum Entdecker verborgener Kostbarkeiten zu werden. Manche Grundmotive sind inspiriert von historischen Vorbildern, Motive, die Haitzinger von Kindheit an fasziniert haben und nun im Stil seines eigenen "magischen Realismus" interpretiert und weitererzählt werden.

Ein Interview mit Horst Haitzinger und Besucherstimmen zur Ausstellung können Sie im Museenblog lesen:
5 Fragen an Horst Haitzinger
Umfrage zur Ausstellung "Unverkennbar Haitzinger!"

Begleitprogramm zur Ausstellung