Werkstatt Michael Wolgemuts: Epitaph für Jodokus Krell, Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum. Bildnachweis: Germanisches Nationalmuseum; Foto: Georg Janßen
Donnerstag, 19. März 2020, 18 Uhr

Aus Wolgemuts Werkstatt: Neue Forschungsergebnisse

Holz und Tiersehnen, Gold und Kohlenstaub, Edelstein und Kreide: Wie und woraus wurden Gemälde in der Werkstatt Michael Wolgemuts hergestellt? Der Vortrag präsentiert Ergebnisse eines mehrjährigen Forschungsprojets am Germanischen Nationalmuseum und gibt Einblick in den Betrieb einer spätmittelalterlichen Malerwerkstatt.

Dipl. Rest. Dr. Katja von Baum, Dipl. Rest. Lisa Eckstein und Dipl. Rest. Dr. Beate Fücker obliegt im Rahmen verschiedener Forschungsprojekte die kunsttechnologische Untersuchung der Gemälde des Spätmittelalters im Germanischen Nationalmuseum.

Ausstellung "Michael Wolgemut – mehr als Dürers Lehrer"

Kosten
Eintritt frei