zurück

Ausstellung

Spielzeugstadt Nürnberg
Turnt für Nürnberg: Clown von Georg Köhler, Nürnberg, 1953.
16. Mai 2013 bis 9. März 2014

Die Spielzeugstadt
Nürnberg und die Spielzeugwelt

Nürnberg war und ist eine Spielzeugstadt von Weltgeltung: Ihre Tradition reicht von den "Dockenmachern" des Mittelalters über herausragende Zinnfigurenhersteller und die zahlreichen Blechspielzeugfabrikanten des Industriezeitalters bis hin zur weltweit bedeutendsten Spielwarenmesse der Gegenwart. Aus dem Füllhorn der Noris ergoss sich über Jahrhunderte eine ungeheure Flut von Spielwaren über die ganze Welt. Mit zahlreichen Exponaten aus der Museumssammlung und privaten Kollektionen illustriert die Sonderausstellung diese außergewöhnliche Vielfalt. Sie beleuchtet das erfolgreiche Zusammenspiel von Handwerk, Industrie und Handel im Wandel der Zeit. Der Versandhandelspionier G.H. Bestelmeier wird hierbei ebenso gewürdigt wie die VEDES als größte europäische Fachhandelsorganisation und die Internationale Spielwarenmesse. Aktuelle Beispiele aus dem "Schaufenster Franken" stellen zudem unter Beweis, dass Spielzeuge von Firmen aus der Metropolregion Nürnberg bis heute weltweit begehrt sind.

Begleitprogramm zur Ausstellung