zurück

Ausstellung

Nürnberger Christkindlesmarkt
Spielzeug für den Gabentisch: Stand auf dem Christkindlesmarkt, handkolorierter Kupferstich, Nürnberg, um 1830.
29. November bis 23. Dezember 2013

"Alle Jahre wieder ..."
Der Nürnberger Christkindlesmarkt

Weihnachtsausstellung des Spielzeugmuseums in der Ehrenhalle des Nürnberger Rathauses Wolffscher Bau

Seit gut 400 Jahren wird in Nürnberg der Christkindlesmarkt abgehalten. Schon immer strömten in der Adventszeit die Besucher von nah und fern herbei, um hier ihre Weihnachtseinkäufe zu erledigen und sich von der einzigartigen Atmosphäre der Budenstadt aus Holz und Tuch verzaubern zu lassen. Der Christkindlesmarkt war Hauptumschlagsplatz des "Nürnberger Tands", zu dem immer auch Spielzeug zählte und das bis heute auf dem Wunschzettel der Kinder ganz oben steht. In Nürnberg glaubten die Kinder früher sogar, das Christkind höchstpersönlich kaufe auf "seinem" Markt Spielsachen ein, um diese dann am Heiligen Abend auf den Gabentisch zu legen. Wen wundert es da, dass man auf dem Markt auch mal dem leibhaftigen Christkind begegnen kann?

Der Nürnberger Christkindlesmarkt ist Themenschwerpunkt der diesjährigen Ausstellung, die zu einem ganz besonderen Spaziergang durch die Budenstadt einlädt: Zahlreiche historische Ansichten und stimmungsvolle Fotos informieren über die Geschichte dieses Marktes und des Weihnachtseinkaufs. Einen wahren Schatz an Spielsachen, Weihnachtsschmuck und zauberhaften Miniaturen kann man in den Vitrinen und auf einem originalen Christkindlesmarktstand, der im Mittelpunkt der Schau steht, entdecken. Alle Exponate stammen aus dem Fundus des Spielzeugmuseums sowie den Beständen privater Sammler und Künstler.

Kosten
Eintritt frei.
Partner
Marktamt der Stadt Nürnberg