Als einer der ersten deutschen Entertainer warb Wim Thoelke für ein Brettspiel.
Dienstag, 28. Juni 2016, 14 Uhr

3:2 … Sieg!
Das besondere Fußballspiel

Spezialführung mit Dr. Torsten Lehmann, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Deutschen Spielearchivs Nürnberg

Interessierte Museumsbesucher können mehr über dieses Brettspiel von 1974 erfahren und wie es dazu kam, dass es von einem Unternehmen hergestellt wurde, das eigentlich für die Herstellung von Büro- und Schreibmaterial bekannt war.

Treffpunkt: Foyer des Pellerhauses, Egidienplatz 23

Schaustück des Monats Juni 2016 im Deutschen Spielearchiv

Kosten
Eintritt frei