– der Newsletter der Museen der Stadt Nürnberg

1. Schaustück des Monats Oktober im Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände

S P E E R – Die Marke Speer als Ausstellungsstück

Albert Speer entwickelte seinen Nachnamen fast zu einem Logo der "Marke Speer". So ist beispielsweise sein Name auf all seinen Büchern das hervorstechende Element auf dem Titelcover. Die zentrale Installation der Ausstellung "Albert Speer in der Bundesrepublik", entworfen von Lendler Ausstellungsarchitektur aus Berlin, nimmt darauf Bezug und steht im Mittelpunkt der Führung.

Kostenlose Spezialführungen mit Dr. Martina Christmeier und Dr. Alexander Schmidt, wissenschaftliche Mitarbeiter des Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände:
Dienstag, 17. Oktober 2017, 17 Uhr
Dienstag, 24. Oktober 2017, 17 Uhr

mehr Info

2. Die lange Nacht der Wissenschaften

Samstag, 21. Oktober 2017, ab 14 Uhr

Süßes im Miniaturformat mit der Confisierie Neef im Spielzeugmuseum, Tanzworkshop für Kinder im Stadtmuseum, Lernlabor Matheland im Museum Industriekultur und Kurzführungen durch das Albrecht-Dürer-Haus sowie das Memorium Nürnberger Prozesse – die Museen legen sich ins Zeug bei der Langen Nacht der Wissenschaften. Lassen Sie sich mitnehmen in Geschichte und Kultur unserer Stadt!

mehr Info

3. Kombiführung durch Albrecht-Dürer-Haus und Germanisches Nationalmuseum

Von Luther bis Dürer: Zwei Blicke auf das 16. Jahrhundert

Sonntag, 1. Oktober 2017, 13.30 Uhr

Zwei Museen, zwei Ausstellungen, eine Führung: Im Lutherjahr 2017 werfen sowohl das Albrecht-Dürer-Haus als auch das Germanische Nationalmuseum einen Blick auf die Reformations- und Mentalitätsgeschichte des 16. Jahrhunderts. Eine Sonderführung verbindet nun die beiden Ausstellungen "Neuer Geist und Neuer Glaube" und "Luther, Kolumbus und die Folgen".

mehr Info

4. Ein schaurig-schöner Abendspaziergang durch das Tucherschloss

Fiktion und Wahrheit

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 17 Uhr

Lauschiger Herbst im Tucherschloss: Mit kleinen Lampen gewappnet geht es in der Abendführung auf Geisterjagd durch Schloss und Hirsvogelsaal. Welche Märchen, Mythen und Sagen wurden hier in der Renaissance erzählt? Welche Geschichten verbergen sich in den Räumen und Objekten des Schlosses? Der ungewöhnliche Rundgang bietet manch schaurig-schöne Antwort auf diese Fragen...

mehr Info

5. Theater im Stadtmuseum im Fembo-Haus

Luthers Lust und Liebe

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 19 Uhr

Luther ganz privat: Das fulminante Theaterstück "Luthers Lust und Liebe" von Cornelia Bernoulli nähert sich ungeniert und mit einem Augenzwinkern der gar nicht so unmodernen Beziehung zwischen dem berühmten Reformator und der fast ebenso berühmten Nonne Katharina von Bora an. Eine lebendig-vergnügliche Zeitreise!

mehr Info

6. Gesprächsrunde im Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände

Der Speermann. Rudolf Wolters – der Architekt im Schatten Speers

Er war der wichtigste Mitarbeiter Albert Speers: der Architekt Rudolf Wolters. In einer Gesprächsrunde skizzieren der Schriftsteller Stephan Krass und der Architekt André Deschan Wolters' Lebensweg und die enge Beziehung zu seinem Vorgesetzten. Die Gesprächsrunde ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung "Albert Speer in der Bundesrepublik", die aufgrund des großen Erfolgs bis 6. Januar 2018 verlängert wird.

Dienstag, 24. Oktober 2017, 18.30 Uhr

mehr Info

7. Vortrag im Memorium Nürnberger Prozesse

Der Bumerang-Effekt. Italien, die Alliierten und die Kriegsverbrecherfrage

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 19 Uhr

Warum wurden deutsche Kriegsverbrecher in Italien nur halbherzig verfolgt? Wie sah die Strafverfolgung italienischer Kriegsverbrecher aus? Und was genau hat es mit dem Bumerang-Effekt auf sich? Der spannende Vortrag des Historikers Dr. Thomas Schlemmer gibt Antworten.

mehr Info

8. Lernlabor im Museum Industriekultur

Technikland – staunen@lernen

10. Oktober 2017 bis 25. Februar 2018

Kraft und Konstruktion, Energie, Chemie, Licht und Farbe sowie Computer und Robotik – das sind die großen Themenbereiche, mit denen das Lernlabor Technikland dieses Jahr Schülerinnen und Schülern den Spaß an Physik, Chemie und Co. vermitteln will. Hierzu steht eine Vielzahl an ausgeklügelten Experimentier-Stationen bereit, die intuitives Lernen durch Erfahren und Ausprobieren ermöglichen.

mehr Info

Museenblog

Neues, Kurioses und Interessantes aus dem Museumsalltag!

jetzt lesen

Impressum

Redaktion:
Stadt Nürnberg
Museen der Stadt Nürnberg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. (0911) 231 - 75 86
E-Mail: presse-museen@stadt.nuernberg.de

Bitte antworten Sie nicht auf diesen Newsletter; er wird automatisch versandt! Ihre Anfragen, Wünsche oder Kritik richten Sie bitte an die Redaktion.

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden: https://www.nuernberg.de/service/museum/newsletter_anmeldung.html

Wenn Sie diesen Newsletter in Zukunft per E-Mail erhalten möchten, können Sie sich hier anmelden: https://www.nuernberg.de/service/museum/newsletter_anmeldung.html

Hinweise zur Nutzung des
Die Museen der Stadt Nürnberg verwenden in diesem Newsletter verkürzte Links mit dem Format "http://go.nuernberg.de/[...]". Bei einem Klick darauf werden die Links auf unserem städtischen Server entschlüsselt und auf die dahinterliegende Zieladresse weitergeleitet. Die Zieladressen können dabei auch außerhalb des Internetangebots der Museen der Stadt Nürnberg liegen. Wenn Sie vor dem Klick wissen möchten, welche Zieladresse aufgerufen wird, können Sie sich dies auf unserer Website http://go.nuernberg.de anzeigen lassen.

Anonyme Datenauswertung der Besuche mit Analyse-Software Piwik
Auf den städtischen Internetseiten werden mit Piwik, einem Open-Source Web-Analyse-Tool, Daten zu Marketing- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Aus diesen erfassten Daten können anonyme Nutzungsprofile erstellt werden. Hierzu setzen wir auch Cookies ein. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-Browsers des Seitenbesuchers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen die anonyme Wiedererkennung des Internet-Browsers. Die mit Piwik erhobenen Daten werden nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren, es erfolgt auch keine Verknüpfung personenbezogener Daten des Website-Besuchers mit den anonym erhobenen Tracking-Daten.

Sie können der anonymen Erfassung ihrer Besuchsdaten jederzeit widersprechen (§ 13 Abs. 1 und § 15 Abs. 3 TMG), indem Sie den Haken in der folgenden Checkbox entfernen:

Wir versichern, dass wir Ihre E-Mail-Adresse ausschließlich für den Versand dieses von Ihnen gewünschten Newsletters verwenden. Sobald Sie sich abmelden, wird Ihre E-Mail-Adresse aus dem Verteiler gelöscht.