Ein Elektromotor, gebaut aus Alltagsgegenständen. Bildnachweis: Gerlinde Becker
Sonntag, 12. September 2021, 13.30 und 15 Uhr

Der einfachste Elektromotor der Welt

Begleitend zum Lernlabor "Technikland – staunen @ lernen®" findet am letzten Ferienwochenende im Rahmen des Sommerprogramms der Physikworkshop für Kinder ab 10 Jahren statt.

In diesem Workshop erfahren die jungen Teilnehmer wie man den einfachsten Elektromotor aus Alltagsgegenständen, nämlich aus Kupferlackdraht, einer Schraube, einer Batterie und einem kleinen Magneten, selbst bauen kann. Die Funktionsweise ist so trickreich, dass selbst Physiker und Elektroingenieure verblüfft sind!

Die Teilnehmerzahl pro Workshop ist auf 6 Kinder ohne Begleitung begrenzt.

Anmeldung:
per E-Mail unter
g.becker@webec.de

Wichtiger Hinweis:
Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen: Verbindlich ist die 3G-Regel, ausgenommen hiervon sind Kinder unter 6 Jahren und Schülerinnen und Schüler, die in der Schule regelmäßig getestet werden. Während des gesamten Aufenthalts im Museum sowie während des Workshops gilt die Maskenpflicht.

Dauer
ca. 60 Minuten
Kosten
5 EUR Materialkosten (zzgl. Museumseintritt)
Partner
webec – physikalisches Spielzeug