zurück

Ausstellung

Fashion Shoot für die Zeitschrift Madame in der noch leeren Schraubenhalle, August 1986. Bildnachweis: matthaeus photography

weitere Bilder

16. Juni bis 28. August 2016
verlängert bis 6. November 2016

Schauplatz Schraubenhalle. Die Museumsstraße in Fotografien 1935-2016

Ein Jahr nach seiner Gründung nahm das Eisenwerk Julius Tafel & Co. die Produktion an der Äußeren Sulzbacher Straße auf. Das "Tafelwerk" entwickelte sich zu einem großen Industriekomplex, von dem heute, rund 40 Jahre nach seiner Stilllegung, nur noch die sogenannte Schraubenhalle steht, das heutige Museum Industriekultur. Die Geschichte dieses Relikts Nürnberger Industriegeschichte zu beleuchten, ist Inhalt der geplanten Fotoausstellung. Dazu gehören Bilder aus dem Produktionszeitraum um 1935 wie auch die Zeit des Leerstands nach 1975 bis zum Einbau der Museumsarchitektur – inklusive Umzug der großen Dampfmaschine vom unweit gelegenen Maschinenhaus des Eisenwerks. Ebenso thematisiert werden die erste große Ausstellung anlässlich des Bahnjubiläums 1985 "Zug der Zeit – Zeit der Züge", aber auch Bildserien von Mode- und Aktfotografen, die die Architektur der einstigen Schraubenhalle wie auch die historischen Objekte der späteren Museumsstraße als Location nutzten.