Stiftergemeinschaft Museum Industriekultur in Nürnberg e. V.

Die Stiftergemeinschaft 2016. Im Vordergrund (von links) Maximilian Schmitt, Christine Bruchmann, Peter Riedhammer und Museumsleiter Matthias Murko. Bildnachweis: hl-studios, Erlangen

Ziel der 1980 gegründeten Stiftergemeinschaft war zunächst, den Aufbau des neuen Museums zu fördern. Als Zusammenschluss namhafter Vertreter der Wirtschaft in der Metropolregion, setzt sie sich seither ein für die vielfältige Arbeit des Museums Industriekultur. Seit der Museumseröffnung 1988 hat die Stiftergemeinschaft zahlreiche Projekte unterstützt, darunter den Ausbau des Eingangsbereichs, verschiedene Museumseinheiten, den WLAN-basierten Audioguide als Führungssystem, (das erste dieser Art in Deutschland). Regelmäßig wird ein Betrag zur Verfügung gestellt, der Nürnberger Schulklassen den kostenlosen Eintritt ins Museum ermöglicht.

Der aktuelle Vorstand:
1. Vorsitzender: Maximilian Schmitt, Geschäftsführender Gesellschafter, Schmitt + Sohn Aufzüge
Stellv. Vorsitzender: Dr. Michael Kläver, Direktor Vorstandsstab Sparkasse Nürnberg
Stellv. Vorsitzende: Christine Bruchmann, Geschäftsführende Gesellschafterin der Fürst Unternehmensgruppe
Schatzmeister: Peter Riedhammer, Gesellschafter der Firma Riedhammer GmbH Nürnberg.

Die Beteiligung weiterer Unternehmen bzw. Vertreter aus der Wirtschaft ist immer willkommen. Das Museum ist neben einem "Lernort für Geschichte" auch ein Forum zur Darstellung der aktuellen Situation in der Metropolregion und damit auch der hier ansässigen Unternehmen.

Nähere Informationen zur Mitgliedschaft: (0911) 231 – 38 78 oder unter
matthias.murko@stadt.nuernberg.de

Pressemitteilung zur Wahl des neuen Vorstands