zurück

Führung

Derzeit noch ein Ort der Rechtssprechung soll der Schwurgerichtsssaal dauerhaft museal genutzt werden. Foto: Robert Hackner
Samstag, 22. September 2018, 10.30 Uhr

Saal 600 – ein historischer Ort im Wandel

Stadt(ver)führungen 2018

Der Schwurgerichtssaal ist seit acht Jahren fester Bestandteil des Memorium Nürnberger Prozesse, wird aber weiterhin auch noch für Gerichtsverhandlungen genutzt. Bald wird sich das ändern: Nach der Fertigstellung des Justizneubaus an der Fürther Straße wird der Ostbau mit dem Schwurgerichtssaal durch die Justiz weitgehend freigegeben. Dies gibt dem Memorium die Möglichkeit weitreichender Veränderungen, u.a. mit einer dauerhaften musealen Nutzung des Schwurgerichtsssaals. Die Leiterin des Memoriums Henrike Claussen stellt in der Führung im Rahmen der "Stadt(ver)führungen" vor, welche Veränderungen für den Saal 600 und das Memorium in Zukunft geplant sind.

Informationen zu den Eintrittskarten für die Stadt(ver)führungen finden Sie unter www.stadtverfuehrungen.nuernberg.de