Der Nürnberger Prozess – Geburtsstunde des Völkerstrafrechts
Führung durch die Dauerausstellung

Der Nürnberger Prozess – Geburtsstunde des Völkerstrafrechts
Führung durch das Memorium.

Auf welcher Rechtsgrundlage verhandelten die alliierten Siegermächte in Nürnberg? Worauf gründete sich der Anspruch eines fairen Verfahrens? Welche juristische, moralische und politische Dimension hatte der "Hauptkriegsverbrecherprozess"?

Diese und andere Fragen werden im gemeinsamen Rundgang durch die Ausstellung geklärt Angeklagte, Ankläger, Verteidiger, Zeugen und Richter sowie wesentliche Momente des Verfahrens kommen zur Sprache. Darüber hinaus erhalten die Besucherinnen und Besucher Einblicke in die sogenannten Nachfolgeprozesse und die Entstehung des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag. Die Führung beinhaltet die Besichtigung des Saals 600, sofern dort zu diesem Zeitpunkt keine Gerichtsverhandlung stattfindet.

Auf Wunsch können bei der Buchung Schwerpunkte oder spezifische Fragestellungen der Führung vereinbart werden, wie beispielsweise zu bestimmten Angeklagten, zur Rolle des Militärs im Zweiten Weltkrieg oder zur juristischen Aufarbeitung von NS-Verbrechen in der BRD.

Führungen sind auch in englischer, spanischer, französischer, italienischer, polnischer und russischer Sprache möglich.

 

FormatDauerPreisgruppeSpracheTeilnehmer (max.)Kosten * 
Gruppenführungen 90 MinutenB de 25 60,00 €Anfrage
Gruppenführungen 90 MinutenB en 25 80,00 €Anfrage
Gruppenführungen 90 MinutenB es 25 80,00 €Anfrage
Gruppenführungen 90 MinutenB fr 25 80,00 €Anfrage
Gruppenführungen 90 MinutenB it 25 80,00 €Anfrage
Gruppenführungen 90 MinutenB pl 25 80,00 €Anfrage
Gruppenführungen 90 MinutenB ru 25 80,00 €Anfrage
  • A = Jugendliche, Schüler, Studenten, Auszubildende, Polizei und Bundeswehr
  • B = Erwachsene und Touristen

* Alle Preise verstehen sich zzgl. Eintrittspreis in die Ausstellung