Die Ausstellung "Playing Tourist" kombiniert analoge und digitale Spielewelten und fragt: Was macht den Reiz des Reisens im Spiel aus? Foto: Stefanie Kuschill
Sonntag, 12. Mai 2019, 15 Uhr

Playing Tourist

Video Game Tourism ist ein Phänomen: Die eigene (Spiel-)Figur vor Sehenswürdigkeiten und stimmungsvollen Landschaften, die Dokumentation der Reise bzw. des Spielverlaufs oder die Suche nach ästhetisch ambitionierten Formen, für die der Fotograf besondere Strapazen auf sich zu nehmen bereit ist. Die Universität Bayreuth lobt jährlich einen Video-Game-Tourism-Screenshotcontest aus. Die Führung stellt die schönsten Bilder der vergangenen zwei Jahre gemeinsam mit analogen Reise- und Tourismusspielen aus dem Bestand des Deutschen Spielearchivs vor.

Ausstellung "Playing Tourist"

Kosten
Ihr entscheidet, wie viel euch unser Angebot wert ist – Pay what you want!