Die ehemalige Hauptsynagoge am Hans-Sachs-Platz (1874-1938)

Stadtmodell, Leerstelle am Standort der ehemaligen Hauptsynagoge, Gustav Fischer, Alexander Hehl, Konrad Heisinger, Ludwig Köpf, 1935-1939. Bildnachweis: Museen der Stadt Nürnberg, Kunstsammlungen; Foto: Uwe Niklas

Rekonstruktion einer Leerstelle im Stadtmodell von 1935-1939

Das Modell der Nürnberger Altstadt wird seit Gründung des Stadtmuseums im Fembo-Haus 1958 in der Dauerausstellung des Hauses als Einführung in die Topographie Nürnbergs verwendet. Gleichwohl ist es auch Zeugnis seiner Zeit: Denn es zeigt Nürnberg zur Zeit der Reichsparteitage. Von der Synagoge am Hans-Sachs-Platz, die im August 1938 zerstört wurde, fehlt bereits jede Spur. Für die neue Dauerausstellung soll gegen Ende des Jubiläumsjahres eine Ausstellungseinheit die Fehlstelle näher beleuchten.

Diese Station finden Sie im 1. Obergeschoss des Fembo-Hauses.

Führung "Die ehemalige Hauptsynagoge am Hans-Sachs-Platz"