Informationen für Menschen mit Behinderung

Aufgrund der aktuellen Ausbreitung des Corona-Virus (Covid-19) sind unsere Häuser nach wie vor geschlossen. Nach den Vorgaben der Regierung dürfen die Museen frühestens ab dem 8. März 2021 wieder eröffnen. Die Museen der Stadt Nürnberg werden noch nicht gleich am 8. März eröffnen können, denn für einen Museumsbetrieb unter den neuen Bedingungen sind noch einige Vorbereitungen nötig. Wir streben aber einen Eröffnungstermin deutlich vor Ostern an. Sobald er feststeht, werden wir Sie hier auf unserer Website informieren.

Das digitale Angebot der Museen der Stadt Nürnberg auf einen Blick finden Sie unter
Besuchen Sie uns online!

Die Häuser der Museen der Stadt Nürnberg setzen sich dafür ein, ihre Ausstellungen und Angebote allen Besucherinnen und Besuchern zugänglich zu machen.

Hilfspersonen

Für eine Hilfspersonen pro Besucher mit Behinderung gilt jeweils freier Eintritt, bitte nehmen Sie Ihren Behindertenausweis mit.

Behindertenbegleithunde

Die Mitnahme von Partnerhunden ist in allen Museen gestattet.

Sitzmöglichkeiten

Für mobilitätsbeeinträchtigte Personen stehen Sitzmöglichkeiten zur Verfügung.

Weitere Informationen zu den einzelnen Museen finden Sie hier:

Albrecht-Dürer-Haus

Museum Tucherschloss und Hirsvogelsaal

Stadtmuseum im Fembo-Haus

Spielzeugmuseum

Museum Industriekultur

Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände

Memorium Nürnberger Prozesse - Saal 600

Historischer Kunstbunker

Ermäßigte Eintrittspreise für Menschen mit Behinderung

Die Kulturkarte ermöglicht für die Dauer eines Jahres den kostenlosen Besuch von zehn städtischen und zwei weiteren Museen in Nürnberg.

Was ist eine Kulturkarte?

Das Kulturreferat der Stadt Nürnberg fördert mit der "Kulturkarte" den regelmäßigen Besuch von Museen. Die Kulturkarte wird preisgünstig verkauft, für Sonderausstellungen müssen in den Häusern geringe Zusatzgebühren entrichtet werden.

Das BürgerInformationsZentrum stellt die Kulturkarten für Senioren und behinderte Menschen aus, die Schüler-Kulturkarte ist ausschließlich in der Kulturinformation erhältlich.

Wer kann die Kulturkarte erwerben, was kostet sie?

Die Senioren-Kulturkarte erhalten kulturinteressierte Menschen ab dem 60. Lebensjahr. Der Nachweis des Lebensalters erfolgt über die Vorlage des Personalausweises/ Passes. Ein Wohnsitz in Nürnberg ist nicht erforderlich. Der Preis beträgt 18 EUR, bei Vorlage eines Nürnberg-Passes 9 EUR, die Karte gilt ab Ausstellung ein Jahr.

Bei der Behinderten-Kulturkarte sind Alter und Wohnsitz nicht von Bedeutung, hier ist der Grad der Behinderung entscheidend. Im Behindertenausweis müssen mindestens 50% Schwerbehinderung vermerkt sein. Der Preis beträgt 12 EUR, bei Vorlage eines Nürnberg-Passes 6 EUR, die Karte gilt ab Ausstellung ein Jahr.

Die Schüler-Kulturkarte kostet 5 EUR, gilt für ein Kalenderjahr und wird nur in der Kulturinformation, Königstr. 93, 90402 Nürnberg, ausgestellt.

Für welche Museen gilt die Kulturkarte?

  • Albrecht-Dürer-Haus
  • DB-Museum
  • Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände
  • Germanisches Nationalmuseum
  • Historische Lochgefängnisse
  • Kunsthalle
  • Memorium Nürnberger Prozesse
  • Museum Industriekultur
  • Museum Tucherschloss und Hirsvogelsaal
  • Planetarium (mittwochs)
  • Spielzeugmuseum
  • Stadtmuseum im Fembo-Haus

Wo erhält man die Kulturkarte?

Bürgerämter Nord und Ost

BürgerInformationsZentrum

Kultur Information

Kunsthalle Nürnberg