Drucken wie zur Dürerzeit

Gegenüber der Werkstatt befindet sich, neben einer zweiten, jedoch spärlicher eingerichteten Küche - wohl die Farben- oder Leimküche - ein kleines Kabinett. Hier wird gedruckt!

Mehrmals am Tag finden Druckvorführungen auf der großen Hochdruckpresse statt, die zur Vervielfältigung von Holzschnitten dient. Sie wurde im Dürer-Jahr 1971 anlässlich des 500. Geburtstags des Künstlers nach einer Zeichnung Albrecht Dürers nachgebaut.

Die Besucher können beim Drucken selbst Hand anlegen und sogar einen der frischen Drucke mit Dürer-Motiven mit nach Hause nehmen.