Drucken wie zur Dürerzeit

Gegenüber der Werkstatt befindet sich, neben einer zweiten, jedoch spärlicher eingerichteten Küche – wohl die Farben- oder Leimküche – ein kleines Kabinett. Hier wird gedruckt!

Mehrmals am Tag finden Druckvorführungen auf der großen Hochdruckpresse statt, die zur Vervielfältigung von Holzschnitten dient. Sie wurde im Dürer-Jahr 1971 anlässlich des 500. Geburtstags des Künstlers nach einer Zeichnung Albrecht Dürers nachgebaut.

Die Besucher können beim Drucken, unter fachkundiger Anleitung, selbst Hand anlegen und sogar einen der frischen Drucke mit Dürer-Motiven mit nach Hause nehmen.