Meister von 1483: Der Heilige Martin teilt seinen Mantel. Bildnachweis: Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg

Im Dürerhaus ist der Schatz der mittelalterlichen Malerwerkstatt von Michael Wolgemut zu sehen: Zeichnungen und Grafiken. Sie wurden teils als Vorlagen genutzt oder zur Dokumentation. Sie waren Vorstudien für größere Werke oder Anschauungsstücke für die Lehrlinge zum Üben durch Kopieren. Wir besprechen, wie man sich das Arbeiten in einer mittelalterlichen Malerwerkstatt vorstellen kann. Wie sich die Tradition von der Werkstatt Pleydenwurff auf Wolgemut und schließlich zu Dürer verfolgen lässt. Das Angebot enthält neben Bildbetrachtungen auch eine kleine zeichnerische Praxis und ist den unterschiedlichen Jahrgangsstufen angepasst.

Anmeldung
Kunst- und Kulturpädagogisches Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ)
Abteilung Schulen und Jugendliche
Tel. (0911) 13 31 - 241
schulen@kpz-nuernberg.de

Dauer:
90 Minuten
Kosten:
35 EUR pauschal für die museumspädagogische Betreuung, zu zahlen an der Museumskasse vor Beginn der Veranstaltung, zzgl. 1,50 EUR Museumseintritt pro Schüler
Zielgruppe:
GS, MS, RS, Gym, FOS, B, ab der 3. Jahrgangsstufe