Wissenschaftlicher Beirat

Die wissenschaftliche und museumsfachliche Ausgestaltung der Ausstellung des Dokumentationszentrums wurde bis zur seiner Eröffnung 2001 von einem wissenschaftlichen Beirat begleitet. Ihm gehörten führende Vertreter der Zeitgeschichtsforschung an:

  • Prof. Dr. Wolfgang Benz, Institut für Antisemitismusforschung, Berlin
  • Prof. Dr. Horst Möller, Institut für Zeitgeschichte, München
  • Prof. Dr. Reinhard Rürup, Stiftung Topographie des Terrors und Institut für Geschichtswissenschaften, TU München
  • Prof. Dr. Gregor Schöllgen, Universität Erlangen-Nürnberg (Sprecher des Beirats)

Vertreten waren ferner profilierte Museumsfachleute:

  • Dr. Judith Belinfante, vormals Präsidentin der Vereinigung jüdischer Museen in Europa, Amsterdam, und Mitglied des niederländischen Reichstags
  • Prof. Dr. Hermann Schäfer, Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn
  • Prof. Dr. Christoph Stölzl, Deutsches Historisches Museum, Berlin
  • Das Kultusministerium des Freistaats Bayern war vertreten durch Dr. Peter März, Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, München.

Konzeption

Museen der Stadt Nürnberg

Projektleitung

Hans-Christian Täubrich

Gestaltung

Müller+Müller-Rieger, München

Ausstellungstexte

Dr. Volker Dahm (Institut für Zeitgeschichte, München)
Dr. Friedrich Kießling (Institut für Geschichte der Universität Erlangen-Nürnberg)
Prof. Dr. Horst Möller (Institut für Zeitgeschichte, München)
Prof. Dr. Gregor Schöllgen (Institut für Geschichte der Universität Erlangen-Nürnberg)
Dr. Eckart Dietzfelbinger (Museen der Stadt Nürnberg)

Filme und Animationen

AV-Studio Nürnberg; Ernst-Gortner-Film; Reiner Holzemer Film; Max-Studio, Erlangen.

Projektionstechnik

SevenM, Nürnberg

Historische Recherche

Dr. Eckart Dietzfelbinger, Frank Gutermuth, Torsten Halsey, Wolfgang Meyer, Dr. Ute Steinfels

Audio-Führung

soundgarden audioguidance, München