Großes Interesse beim 6. Informationstag Zeppelintribüne und Zeppelinfeld

Der Informationstag stieß bei den Besuchern auf großes Interesse.

In Kooperation mit dem Kulturreferat der Stadt Nürnberg und dem Verein Geschichte Für Alle e.V. bot das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände auch in diesem Jahr Interessierten wieder die Möglichkeit, sich bei kostenlosen Führungen im Viertelstundentakt vor Ort über den aktuellen Zustand sowie die angedachten Maßnahmen an Zeppelintribüne und -feld zu informieren und Einblicke in sonst nicht zugängliche Räume zu erhalten. Erstmals dabei im Programm waren Führungen in Fremdsprachen sowie in deutscher Gebärdensprache als auch Führungen für blinde und sehbehinderte Menschen.

Trotz des kalten Wetters am 3. Oktober war der Andrang bereits vor Beginn des ersten Rundgangs um 10 Uhr groß. Die geplanten Führungen waren bis Mittag restlos ausgebucht, so dass die Verantwortlichen zusätzliche Angebote organisierten. Insgesamt fanden bis zum späten Nachmittag 35 Führungen mit bis zu 80 Personen statt. Die Veranstalter freuten sich über 1700 Menschen, die sich über die Geschichte des Geländes und die künftigen Planungen informierten und das Gesprächsangebot der städtischen Mitarbeiter am Informationspavillon nutzten. Auch für das kommende Jahr ist wieder ein Informationstag geplant.