zurück

Konzert

Kammerkonzert mit Cembalo. Bildnachweis: privat
Samstag, 24. November 2018, 20 Uhr

Johann Sebastian Bach: Das Wohltemperierte Klavier I

2.Teil (Präludien und Fugen Fis-dur bis h-moll)

Anikó Soltesz und Susanne Hartwich-Düfel, Cembalo

Johann Sebastian Bachs "Wohltemperiertes Klavier" ist eine monumentale Sammlung von 24 Präludien und Fugen in allen Dur- und Moll-Tonarten in chromatisch aufsteigender Reihenfolge. 1722 mit Bachs Bewerbung als Thomaskantor veröffentlicht, ist es eine meisterhafte klangliche Anwendung der "wohltemperierten Stimmung", die wenige Jahre vorher von Andreas Werckmeister entwickelt wurde. (20 Jahre später veröffentliche Bach einen weiteren Zyklus, das Wohltemperierte Klavier II). Bach verwendet in seinen Präludien und Fugen die unterschiedlichsten Satztechniken, von der archaischen Chorfuge bis zur virtuosen Toccata. Dabei erhält jede Tonart ihre für Bach ganz typische eigene Charakteristik. Die beiden Cembalistinnen Anikó Soltesz und Susanne Hartwich-Düfel haben gemeinsam bei Prof.Hedwig Bilgram studiert und bereits im Studium gemeinsame Aufführungen des Wohltemperierten Klaviers bestritten. Durch die Aufteilung auf unterschiedliche Musiker wird der Farbenreichtum der unterschiedlichen Präludien und Fugen verstärkt.

Ort der Veranstaltung
Hirsvogelsaal des Museums Tucherschloss
Eingang über Treibberg 6
90403 Nürnberg

Informationen zum Kartenvorverkauf

Kosten
25 EUR/ 15 EUR ermäßigt zzgl. Vorverkaufsgebühr
20% Rabatt für ZAC-Karten-Inhaber
logo-induktives-hoeren