Collage aus: Georg Melchior Kraus: Porträt Johann Wolfgang von Goethe und B. Semptner: Porträt Friedrich Rückert.
Samstag, 15. Februar 2020, 19 Uhr

Goethe und Rückert

Ein Liederabend mit Werken von Ludvig van Beethoven, Wolfgang Amadeus Mozart, Hugo Wolf, Gustav Mahler, Clara und Robert Schumann

Die Dichtungen von Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) waren Inspirationsquelle für viele Komponistinnen und Komponisten. So hat Wolfgang Amadeus Mozart Goethes Gedicht "Das Veilchen" vertont, fernerhin Ludwig van Beethoven Goethes "Egmont" sowie Hugo Wolf die Mignon Lieder aus Goethes "Wilhelm Meister Lehrjahre".

Friedrich Rückert (1788-1866) wurde ebenfalls in einem beachtlichen Maße von einer Mehrzahl von Komponistinnen und Komponisten rezipiert. Aufgeführt werden die Vertonung des Rückert-Gedichtes "Widmung" durch Robert Schuman, die Vertonungen des Gedichtszyklus "Liebesfrühling" Clara Schumans sowie die "Rückert Lieder" von Gustav Mahler.

Das Konzert wird von Mio Nakamune (Sopran) und Frank Sodemann (Klavier) gestaltet.

Die japanische Sopranistin Mio Nakamune absolvierte, nach einer Gesangsausbildung unter Carmen Hanganu, ein Gesangstudium an der Hochschule für Musik Würzburg bei Prof. Cheryl Studer. Danach absolvierte Mio Nakamune dort auch ein Fortbildungsstudium, welches sie ebenfalls erfolgreich abschloss.
Mio Nakamune ist eine lyrische Sopranistin (lirico spinto) und hatte u.a. Auftritte als Suor Genovieffa (Suor Angelica), Juliette (Romio et Juliette), Cherubino (Le Nozze di Figaro), Zerlina (Don Giovanni) oder Colombia (Le donne curiose). Weiterhin trat Mio Nakamune im Rahmen von Konzerten in Japan, Korea sowie Deutschland auf und sang u.a. Werke von Scarlatti, Händel, Mozart, Schubert, Brahms, Strauss, Puccini, Hindemith, Wolf und Zemlinsky. Darüberhinaus ist Mio Nakamune auch in der geistlichen Musik tätig und sang Oratorien (z.B. die "Schöpfung" von Haydn) sowie Werke von Händel, Bach, Mozart und Franck.

Geboren in Hamburg, erhielt Frank Sodemann im Alter von 5 Jahren seinen ersten Instrumentalunterricht. Bereits während seiner Schulzeit machte er die Ausbildung zum C-Kirchenmusiker und übernahm ständig Organistendienste im gesamten Kreis Pinneberg und Hamburg. Nach dem Abitur studierte er Orchesterdirigieren in Hannover bei Prof. Eiji Oue. Dieses Studium schloss er 2007 mit dem Diplom ab und erhielt 2008 das Konzertexamen im Dirigieren. Daraufhin wurde er am Landestheater Detmold engagiert. Von 2010 bis 2016 war er am Mainfrankentheater Würzburg engagiert, zuletzt als Kapellmeister, Assistent des Generalmusikdirektors und Solorepetitor. In dieser Eigenschaft dirigierte er weit mehr als 120 Vorstellungen des Spielplans in Konzert, Oper, Operette, Musical und Ballett. Seit 2016 ist er geschäftsführender Schulleiter der Musikschule Dettelbach/Schwarzach. Freiberuflich arbeitet er weiterhin als Dirigent und Klavierbegleiter. Zahlreiche Engagements führten ihn bereits durch ganz Deutschland, Österreich, Schweiz, Dänemark und Tschechien.

Kartenvorverkauf
Nürnberg Ticket GmbH
Ludwigsplatz 12-24
90403 Nürnberg
Tel. (0911) 24 18 522

Ort der Veranstaltung
Hirsvogelsaal des Museums Tucherschloss
Eingang über Treibberg 6
90403 Nürnberg

Kosten
10 EUR
8 EUR (Ermäßigt für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte und Rentner)
13 EUR (Abendkasse)
logo-induktives-hoeren