GPS-gestützte App "Wundersame Wandlungen"

Seit September 2018 bereichert ein neues akustisches Angebot das Museumserlebnis auf dem Freigelände des Tucherschlosses. An verschiedenen Stellen in Hof und Garten treffen die Besucher auf "Klang- und Wortwolken": Dialoge, Monologe, Gedichte, Lieder und akustische Stimmungen. Manche davon überlagern sich oder verschwinden, wenn sich die Zuhörenden nähern oder weiter entfernen. Reihenfolge und Richtung dieser "Klangwolken" aus Wort, Ton, Musik und Geräuschen des Ambientes sind nicht festgelegt, sie ergeben sich als "ungeordnete Anordnung" vielmehr individuell durch den Wandelgang der Besucher.

Der Medienkünstler Michael Markert hat eine Handy-Applikation entwickelt, mit deren Hilfe virtuelle Klänge im physischen Raum verortet werden können. Mit dem Smartphone in der Hand und Kopfhörern im Ohr können die Besucher auf eine Art Zeitreise gehen. Inhaltlich konzipiert wurde das digitale Hörspiel vom Poetischen Theater Nürnberg unter der Leitung von Michael Lösel und Holger Trautmann.

Technische Hinweise

Das innovative Hörerlebnis "Wundersame Wandlungen" können die Besucher mittels der kostenlosen iOS-Applikation (App) "Stereospacer: Wundersame Wandlungen" über den App Store auf ihr eigenes mobiles Endgerät (iPhone, iPad, iPod touch) installieren. Zusätzlich werden Kopfhörer oder In-Ears benötigt, um das räumliche Klangerlebnis genießen zu können.
Die empfohlene iOS-Version ist 9.4 und höher.
Größe der App: 227,2 MB

Da im Museum Tucherschloss kein freies WLAN vorhanden ist, ist das Herunterladen der App zu Hause oder an einem nahen Hot Spot ratsam. Der nächstgelegene Hot Spot befindet sich im und vor dem Einwohneramt der Stadt Nürnberg, Eingänge: Hirschelgasse 32 und Äußere Laufer Gasse 25 (#nue_freewifi)

Die Installation der App ist kostenlos, es fallen keine weiteren Nutzungsgebühren an. Für die Nutzung der App im Freigelände des Museums Tucherschloss ist lediglich der Museumseintritt zu zahlen.

Download über:
https://stereospacer.de/exhibition/wandlungen

Der QR-Code kann auch auf Flyer und Plakat der "Wundersamen Wandlungen" eingelesen werden.