zurück

Veranstaltung

Vor allem historische Puppen gehören zum Angebot der Börse.
Sonntag, 26. Februar 2017, 10 bis 16 Uhr

Große Puppenbörse im Spielzeugmuseum

Was die Spielwarenmesse für Spielzeug-Neuheiten ist, ist die Puppenbörse im Spielzeugmuseum für Spielzeug-Antiquitäten. Mitten in der Dauerausstellung des Hauses schlagen rund 50 Aussteller aus dem gesamten Bundesgebiet und dem europäischen Ausland ihre museumsgerechten Verkaufsstände auf. Hier wird mit antikem Spielzeug gehandelt, es wird diskutiert, gefachsimpelt, getauscht und verkauft. Freunde historischen Spielzeugs bieten neben Puppen auch Plüschtiere, Kleidung, Häuser oder Zubehör an - Neuware ist auf den durchweg sehenswerten Ständen nicht zugelassen.

Anmeldung für Verkäufer: (0911) 63 53 83

Kosten
Außer dem Museumseintritt fallen keine weiteren Kosten an.