Spielzeug seit 1945

Barbie und Tutti, Big Jim und Big Jeff mit Campingbus, um 1970.

Aus der unübersehbaren Fülle der Spielzeugproduktion der letzten fünfzig Jahre wurden mehr als 700 repräsentative Objekte ausgewählt. Sie ermöglichen ein Wiedersehen mit modernen "Klassikern" wie dem Lego-Stein, dem Schuco- oder Matchbox-Auto, der Barbie-Puppe, der Playmobil-Figur oder dem Game Boy.

Wertvolle Sammlereditionen von Eisenbahnen, Modellautos, Teddys, Puppen oder die fantasievollen Kreationen der Blechspielwarenmanufaktur Tucher & Walther belegen aber auch die zunehmende Rolle des Spielzeugs für Erwachsene.

Mit modernster Lichttechnik effektvoll in Szene gesetzt, spiegeln lebendige "Spielzeug-Vitrinen" wesentliche gesellschaftliche Entwicklungen wider. Es entsteht ein historisches Theater im Spielzeugformat, das in sechs Zeitstationen zu einer Reise durch die jüngere Vergangenheit einlädt.

Messestand für Schuco-Spielzeug, 1960er Jahre.

Infoterminal

Ein computergestütztes Infoterminal bietet Informationen zur Geschichte der Internationalen Spielwarenmesse Nürnberg, ermöglicht einen Blick in den Wandel der Spielzeugwerbung und zeigt witzige Werbespots aus den sechziger bis achtziger Jahren. Auch einige Schuco-Figuren sind in Aktion zu erleben.